Flüge ab Stuttgart nach Wien

Wien

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Wien:

Naschmarkt

Der Naschmarkt ist ein Paradies. Für Köche, für Feinschmecker, für Faulenzer, Leutegucker und Szenepeople. Günstig einkaufen ist hier gar nicht mehr so einfach, dafür bekommt man aber wirklich alles, was ein exotisches Gericht an Zutaten verlangt. Kräuter, Früchte, frisches Fleisch, Fisch, Tees und Süßigkeiten. Der Naschmarkt ist tatsächlich das richtige Pflaster für Naschkatzen. Die Wiener kommen hier allerdings nicht nur vorbei, wenn sie den großen Kochangriff starten wollen. Denn am Naschmarkt hat sich mittlerweile eine eigene Lokalszene mit gutem, auch internationalem Essen etabliert. Eigentlich können Sie bei der Wahl nix falsch machen und meistens muss man sich ohnehin nach den freien Plätzen richten. Insider wählen aber gerne das Deli, das Neni oder das vor gar nicht langer Zeit aufgehübschte Café Drechsler. Tipp für's Einkaufen: Richtung U-Bahn-Station Kettenbrückengasse wird's günstiger.

SHOPPING in Wien:

Sixxa

Dass Designerin Kathi Macheiner aus dem Grafik-Eck kommt, kann sie nicht verleugnen. Die Prints auf ihren Klamotten sind gespickt mit skurrilen Tieren und schrägen Figuren. Die perfekte Streetwear für fröhliche Surfergirls und jene, die so aussehen wollen. Sixxa ist längst Kult, denn selbst Bequemes sieht hier gut aus. Shirts, Unterwäsche, coole Mützen, Jacken und Kniestrümpfe. Ein besonders Schmuckstück ist das Dirndl-Kleid: Das geht nur bis über die Knie, ansonsten ist es aber klassisch geschnitten. Der Clou: Polkadots und Schürze mit Totenkopfmuster.

ESSEN & TRINKEN in Wien:

On level ground?

Eigentlich ist es überflüssig, das Restaurant zu empfehlen: Wer das Biedermeier-Häuschen am Spittelberg erblickt, der möchte sowieso nicht daran vorbeigehen. Das Lokal ist ebenso entzückend, wie schlicht; dick aufgetragen hat man eigentlich nur beim Namen.   Auf den Tisch kommt Wiener Küche, die bodenständig und eher einfach daherkommt, dafür umso g'schmackiger. Auch bei den Getränken muss man die Region nicht verlassen: Die Weine sind größtenteils aus Österreich, ebenso wie die Schnäpse. Ob Nestroy hier essen ginge, wissen wir nicht. Sie aber sollten unbedingt.

ÜBERNACHTEN in Wien:

Kempinski Moskau

Luxushotels repräsentieren heute eine Vielzahl an Lebens- und Wohnwelten. Modernes, zeitgenössisches Design gepaart mit Vintage ist eine Version. Klassisch traditioneller Luxus mit edlen Materialien und dem Flair vergangener Zeiten eine zweite. Diese repräsentiert das neue Kempinski in Moskau. Mit Recht. Immerhin ist Kempinski, 1897 gegründet, die älteste Luxushotelgruppe Europas.   Das Nikol'skaya empfängt seine Gäste nach sechs Jahren Renovierung also ganz gediegen in mehreren Gebäuden an der Ecke der Nikol'skaya-Straße und des Lubyanka-Platzes. Und ganz im Stile der Belle Epoque: opulent geschmückt mit Marmor und dunkler Eiche, rotem Samt und beigen Tapeten, Golddekor und Kristalllustern. Schon in der Lobby spielt das Haus auf die Zeit der großen Ozeandampfer an, als man perlen- und pelzbehangen aus Kristallschalen Champagner schlürfte. Macht man heute auch noch - etwa in der Kempinski-Lobby auf Art déco-Möbeln unter einer bunten Glaskuppel. Das ist guter, alter Luxus, ganz neu!

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 178 STR VIE 10:30 11:50
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:20 27.07.2015 - 30.08.2015
OS 180 STR VIE 07:45 09:05
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
01:20 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 188 STR VIE 19:20 20:35
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:15 01.07.2015 - 23.10.2015