Flug Stockholm

Stockholm

Stockholm, eine sehenswerte Stadt, die oft als das Venedig des Nordens bezeichnet wird, verteilt sich über vierzehn Inseln und ist überall von Wasser umgeben. 57 Brücken verbinden die Inseln, so dass es trotz der besonderen Lage der Stadt an der Mündung des Mälaren-Sees eigentlich nie ein Problem ist, von A nach B zu gelangen.
Von Deutschland aus, ist Stockholm innerhalb weniger Stunden per Flug zu erreiche

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Stockholm

Stockholm

SHOPPING in Stockholm:

Sofo Night

Irgendein Spaßvogel kam mal drauf, der Gegend südlich der Folkungatan einen eigenen Spitznamen zu verpassen. Also heißt die jetzt SoFo (South of Folkungatan). Das Besondere an der Gegend sind nicht nur die kleinen Shops, Boutiquen und Restaurants, sondern auch die Nächte in dem Viertel, genauer gesagt die Nächte am letzten Donnerstag jeden Monats. Dann bleiben nämlich die Geschäfte bis 21 Uhr offen, Bier wird einfach so völlig gratis ausgeschenkt und spezielle Angebote lassen die Kassen klingeln.   Der Nachteil: Die Kombination Bier und Shopping könnte ungeahnte Folgen für die Geldbörse haben. Wer also am nächsten Tag mit einem Kater in einem großen Kleiderhaufen aufwacht, hat was falsch gemacht. Trotzdem ist die Sofo-Night ein Must See, nicht nur für Fashionistas, denn plötzlich wird das Viertel munter wie Espresso und versammelt sich auf den Straßen zum großen Happening.

Tjallamalla

Das Geschäft ist so fabelhaft wie seine Kunden: Im Tjallamalla findet man nur die Top-Elite der Fashionistas. Zu recht: Wer diese Boutique betritt, wandelt abseits der ausgetretenen Pfade. Wenn Sie sich unauffällig unter die Klientel mischen wollen, sollten Sie vorher schon gut aussehen. Klar, die bekannten Designer wie Acne Jeans oder Ivana Helsinki finden Sie hier auch.   Aber dann gibt es die anderen, die jungen Wilden, die morgen bekannt werden und heute noch billig sind. Einziges Manko: Am Wochenende wird es eng im Tjallamalla, vor allem vor der Umkleide: Es gibt nur drei. Zwangsverpflichtete Lebenspartner sollten sich also auf eine lange Wartezeit einstellen. Wer aber warten kann, sollte zu den Schuhen schauen. Oder den Taschen. Oder den Ohrringen. Es gibt so viel zu tun?

Filippa K.

Zeitlose Eleganz, minimalistische Formen, kein großes Trara: Filippa K ist eines der hippsten Modelabels, die auf internationalen Laufstegen getragen werden. Die schwedische Designerin Filippa Knutsson hält sich seit 1993 vom pompösen Schick ihrer Konkurrenz fern und kreiert stattdessen einfache, tragbare Mode mit dem richtigen Maß an urbanem Style.   In Stockholm kommen Sie an Filippa K. nicht vorbei: Gleich 14 Concept Stores warten auf den geneigten Fashion Victim. Und geneigt betritt er auch den Laden: Allein die Aufbereitung ist ein Augenschmaus, ein Hingucker, ein absolutes Muss! Wer hier nichts kauft, hat die Mode nicht verstanden.

ESSEN & TRINKEN in Stockholm:

Prinsen

Stig Larsson gelangte erst posthum zu verdientem Ruhm. Das Prinsen verdient sich seine Sporen schon seit über 100 Jahren. Was beide gemeinsam haben? Larsson ließ sich von der kreativen Atmosphäre des gediegenen Restaurants inspirieren, genau wie Horace Engdahl und andere Dichter, Künstler und Bohemians.   Kein Wunder bei dem Menü: Ein wenig Fisch, ein wenig Eggyolk, ein wenig französisch, et voilá: Slow Food vom Feinsten! Wer dann noch ein wenig sitzen bleibt, sollte sich die Leute an den anderen Tischen genauer ansehen: Hier sitzt die Zukunft von Stockholms Literatur. Empfehlung: prophylaktisch ein Autogramm holen.

Nobis Hotel

Wohnen und essen wie der König von Schweden: Das Nobis Hotel am Norrmalmstorg, mitten im Zentrum von Stockholm, und sein kulinarischer Chef machen es möglich. Stefano Catenacci ist nicht irgendein Koch, sondern der ehemalige Küchenchef des schwedischen Königshauses.   Der Name ist Programm: Stefano Catenacci stammt aus einer Gastronomenfamilie italienischen Ursprungs, der zahlreiche Restaurants in Stockholm gehören. Auf der Karte des Restaurants Caina stehen daher traditionelle italienische Spezialitäten aus Latium und Kampanien, saisonbedingt werden auch andere Landesteile herangezogen. Dabei kommen ausschließlich Produkte von kleineren Lieferanten aus der jeweiligen Region auf den Teller.   Auch im etwas lauteren, lebendigeren 24/7 Bistro werden nur frische, qualitativ hochwertige Menüs serviert, zum Schlafen geht´s in eines der 201 noblen Zimmer.

Gondolen

Die Lage, die Lage, die Lage bestimmt den Erfolg eines Restaurants. Im Fall des Gourmettempels Gondolen ist es darüber hinaus die Aussicht, die Aussicht, die Aussicht über das Wasser. Hierher kommen Gäste nicht nur wegen der Trüffelterrine, hierher pilgern die Menschen für ihre schönsten Postkartenfotos. Das Börserl lässt sowieso nichts anderes zu: Die Preise für das exquisite Essen von Meisterkoch Erik Lallerstedt sind genauso atemberaubend wie die Aussicht auf Gamla Stan und Hafen.   Tipp für Sparschweine: Cocktail an der Bar kaufen und den Schiffen beim Wendemanöver zusehen. Wer dann Gusto bekommen hat auf eine Bootstour, hat's in Stockholm sowieso nicht schwer.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stockholm:

Auktionsverk

Seltsamer Gedanke: Seit 1674 werden im Auktionsverk Gebote angenommen, das heißt, die Bilder aus dem Barock waren damals noch zeitgemäß. Das älteste Auktionshaus der Welt hat sogar schon mal einen ganzen Zirkus verbraten. Für den müssten Sie allerdings beim Rückflug Übergepäck berappen, ganz abgesehen davon bekommen Sie den Clown niemals durch den Zoll.   Aber vielleicht geht ja eines der anderen 2500 Stücke, die im Auktionshaus wöchentlich unter dem Hammer kommen. Zum Beispiel die Teddybären aus Großmutters Zeiten, die antike Taschenuhr oder das original Manuskript von Pippi Langstrumpf. Geht's auch eine Kategorie kleiner? Ja, es geht. Aber wer nicht vor dem Ruin stehen will, sollte sowieso das eiserne Gesetz befolgen: Hände stillhalten!

Bandy

Was sagt uns Bandy? Gar nichts, erst mal. Hier die Auflösung: Bandy ist der Vorläufer von Eishockey mit den Regeln von Feldhockey, im Winter gespielt, mit einem orangenen Ball. Den sieht man zwar kaum, aber das macht den Fans am Zinkensdamm wenig aus: Das Spiel ist nur die Rahmenhandlung zu einem ordentlichen Trinkgelage.   Wer wirklich was von Stockholms Gepflogenheiten wissen will, darf ein Bandy-Spiel trotzdem nicht verpassen. Stichwort: Lokalcholorit, Stichwort: Stockholm unverfälscht. Großer Pluspunkt: Rapidfans müssen nicht umdekorieren, die Mannschaft spielt in Grün-Weiß. Sie sind noch nicht überzeugt, sich mitten im Winter in die eisige Kälte zu stellen? Hier noch ein Tipp: Unbedingt die Karte aufheben, dann können Sie sich in der Pause aufwärmen gehen. Am Besten im Pub. Denn mit geölter Stimme klappt's auch besser mit dem Gröhlen.

Svensk Form

In Resteuropa freuen wir uns noch über gestreifte Sofas, im Svensk Form wird bereits am Flaschenöffner 2.0 getüftelt. Aber die Latte liegt im Designcenter hoch: Der Verein möchte laut eigener Aussage die Welt davon überzeugen, dass ein besseres Design die ganze Gesellschaft voranbringt. Wer sich hier also über das Schnittmuster beugt, hat eine Mission.   Wenn Sie von solchen Profis lernen wollen, können Sie das in Seminaren, Vorlesungen und Diskussionsrunden rund um's Thema. Und wenn Sie dann noch drüber reden wollen, setzen Sie sich ins Café oder holen Sie sich zusätzliches Material aus dem Zeitschriftenzimmer, alles frei nach dem Motto: Schöner leben in schönem Design. Das ist doch nicht zuviel verlangt!

ÜBERNACHTEN in Stockholm:

Grand Hotel

Wir sind König! So oder so ähnlich haben die Erbauer des Grand Hotels gedacht und die Top-Elite unter den Luxushotels geschaffen. Aber trotz pompöser Wandmalereien und verzierter Flügeltüren ist das Grand Hotel dem Sissi-Image entkommen und bietet auch moderne Annehmlichkeiten jenseits des alten Adels. Spa und Fitnessräume spielen alle Stückerln, die Restaurants punkten mit Nouvelle Cuisine und die Konferenzräume sind technisch am neuesten Stand.   Wer den alten Charme sucht, sollte eine Suite mit Blick auf den Königspalast buchen oder gleich die Princess Lilian Suite: Auf 330 m² passen ein eigenes Spa, ein eigenes Kino und selbst das größte Ego. Fazit: Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut! Doppelzimmer ab 344,- Euro.

Hotel Hellsten

Das Hotel Hellsten liefert eine gesunde Mischung: 19. Jahrhundert meets Flatscreen, Möbel aus Asien treffen auf griechische Badezimmer, die Bar im Kolonialstil passt gut zu den bourgoisen Zimmern im traditionell schwedischen Stil. Klingt seltsam, ist es aber nicht, denn das Hellsten hat es geschafft die Einrichtung so zu gestalten, dass der Stilbruch eigentlich gar nicht auffällt.   Der Vorteil: Hier bekommen Sie das Beste aus allen Teilen der Welt und garantiert mit ausgezeichnetem Service. Das Ergebnis ist ein herzliches Boutiquehotel und ein spannender Aufenthalt, den man gerne mit einem Besuch im Mini Gym und der Sauna abrundet. Doppelzimmer ab 238,- Euro.

The Rival Hotel

Fans von schwedischen Filmen werden sich in diesem Hotel wohl fühlen: Die Popcorn-Atmosphäre ist in dem ehemaligen Kino immer noch spürbar.   Der Eingang wurde seit anno dazumal kaum verändert. Drinnen dann die große Überraschung: Das Hotel wurde sehr aufwendig und modern renoviert. Die Goodies: Playstations in den Zimmern die mit schwedischen Kinoklassikern dekoriert sind, eine Bäckerei im Hotel und natürlich ein Kino. Regie führt bei diesem Meisterwerk übrigens ABBA-Mitglied Benny Andersson, dem das Hotel seit 2002 gehört. Aber keine Sorge: Sie werden nicht zwangsbeschallt, der Herr des Hauses ist selten da. Ein Doppelzimmer ab 166,- Euro.

Weitere Angebote

Flugplan (Auszug)

Flüge ab Stockholm Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
ARN - GOT OS 9621 17:10 - 18:15 01:05 320
ARN - INN OS 9622 09:05 - 11:35 02:30 320
ARN - INN OS 9622 17:10 - 19:40 02:30 320
ARN - INN OS 9622 18:45 - 21:15 02:30 320
ARN - BLL OS 9627 17:45 - 19:05 01:20 100
ARN - INN OS 9628 19:20 - 21:50 02:30 100
ARN - VIE OS 312 08:50 - 11:05 02:15 100
ARN - VIE OS 314 15:55 - 18:15 02:20 100
ARN - VIE OS 318 05:40 - 08:00 02:20 319
ARN - VIE OS 9622 17:10 - 19:25 02:15 320
Flüge nach Stockholm Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
INN - ARN OS 9621 14:05 - 16:25 02:20 320
GOT - ARN OS 9621 16:55 - 18:00 01:05 320
GOT - ARN OS 9627 17:35 - 18:35 01:00 100
INN - ARN OS 9627 14:40 - 17:00 02:20 100
VIE - ARN OS 311 05:45 - 08:05 02:20 100
VIE - ARN OS 313 11:55 - 14:15 02:20 100
VIE - ARN OS 317 19:30 - 21:50 02:20 319
VIE - ARN OS 1445 05:55 - 08:15 02:20 320

fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Stockholm - bequemer geht es nicht! Stockholm ist eine kosmopolitische Stadt, wo Kulturinteressierte zahlreiche Museen mit Werken von Weltklasse finden. Aber auch wer zum Bummeln und Shoppen nach Stockholm kommt, wird nicht enttäuscht werden. Eine der besterhaltenen Altstädte der Welt, die Gamla Stan, lädt mit ihren bunten Häusern und schönen Plätzen zum Flanieren ein. Hier finden Sie Antiquitäten und junge Designer, hübsche Cafés und interessante Galerien. Für Kinder hat Stockholm eine besondere Attraktion: Wer erinnert sich nicht an Birkenlund, das idyllische Zuhause von Madita? Das Haus aus dem Kinderbuch-Klassiker von Astrid Lindgren ist im ältesten Freilichtmuseum der Welt, in Skansen nachgebildet worden - ein Muss für Kinder und Junggebliebene! Auch wenn man in Stockholm Großstadtflair genießen kann, ist man doch immer von Natur umgeben. Das Wasser ist allgegenwärtig und Stockholm hat den ersten innerstädtischen Nationalpark der Welt, den Königlichen Nationalstadtpark. Auf dem Programm sollte unbedingt eine Rundfahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsbooten stehen, Stockholm lässt sich vom Wasser aus noch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben. Stockholm, das bedeutet skandinavisches Flair, Kultur- und Naturerlebnis in einem - fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Stockholm!"