Flug Sofia

Sofia

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Sofia und erleben Sie bulgarische Lebensart und Gastfreundschaft hautnah. Seit über 5.000 Jahren besteht Sofia bereits, dessen Ursprünge auf einen Volksstamm namens Serden zurückgehen, die der Stadt den Namen gaben - Serdica. Doch auch Römer und später Hunnen und Osmanen besetzen die Stadt über die Jahrhunderte und ließen eindrucksvolle Bauwerke zurück. Unbedingt besuchen sollten Sie die Banja-Baschi-Moschee aus dem Jahre 1576. Sie gilt als letzte in Funktion verbliebene Moschee der Stadt und ist eine der ältesten Moscheen Europas. Nicht weniger eindrucksvoll ist die Alexander-Newski-Kathedrale. Obwohl die Grundsteinlegung bis ins Jahr 1882 zurück datiert, wurde die Kirche erst in den Jahren 1904 bis 1912 erbaut. An die Zeit römischer Besatzung erinnert hingegen die Georgskirche, sie wurde auf Resten einer römischen Therme erbaut. Doch nicht nur historisch und architektonisch Interessierte kommen in Sofia auf ihre Kosten. Die bulgarische Hauptstadt ist auch bekannt für Kunst und Kultur. Das Epizentrum Boris Christow beispielsweise wurde mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet, das Akademische Nationaltheater "Iwan Wasow" ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Wenn Sie an Sport interessiert sind, sollten Sie es nicht versäumen ins Wassil-Lewski-Nationalstadion zu gehen. Dort finden die Heimspiele des ZSK Sofia statt und die der bulgarischen Fußball-Nationalmannschaft.
Egal, was Sie in Sofia planen. Ein Flug mit Austrian Airlines bringt Sie schnell und preiswert an Ihr Ziel.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 805 VIE SOF 07:15 09:45
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  • -
  • -
01:30 19.08.2015 - 22.10.2015
OS 795 VIE SOF 10:10 12:40
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:30 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 797 VIE SOF 15:20 17:50
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:30 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 793 VIE SOF 17:25 19:55
  • -
  • -
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:30 19.08.2015 - 23.10.2015
OS 799 VIE SOF 20:20 22:55
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:35 19.08.2015 - 24.10.2015

Flüge nach Sofia (SOF)

Mehr Flüge Richtung Osten

Mit sieben zusätzlichen Flügen pro Woche nach St. Petersburgund mit jeweils vier zusätzlichen Flügen pro Woche nach Chisinau wird Austrian Airlines seine Rolle als wichtigster Ost-West Carrier in Österreich verstärken. Richtung Osteuropa und Nahen Osten wird Austrian Airlines im kommenden Flugplan die Flüge mit jeweils einem Flug pro Woche von Wien nach Amman, Jerewan, Sibiu und Skopje erhöhen. Darüber hinaus stockt die österreichische Fluggesellschaft ihr Flugangebot nach Košice um zwei Flüge pro Woche auf. Als bedeutendster Spezialist nach Osteuropa, reagiert Austrian Airlines mit dieser Ost-Erweiterung auf die Aufstockung des Nordamerika Angebotes nach Chicago und bietet somit eine ideale Ost-West Verbindung an.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Sofia

Sofia

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Sofia:

Museum of History

Römer, Griechen, Türken - jeder Herrscher hat in Bulgarien Spuren hinterlassen, die das Land geprägt haben. Diese Spuren wurden in mühevoller Kleinarbeit zusammengesucht und in Form von 650.000 Ausstellungsstücken im größten Museum des Landes untergebracht. Neben dem international bekannten Gold der Thraker gibt es bulgarische Tracht und Kostüme zu bewundern sowie Kunsthandwerk und traditionelle Arbeiten. Leider reichen die Exponate nur bis vor dem zweiten Weltkrieg, aber die zahlreichen Schätze entschädigen für den ausgesparten Teil der Geschichte. Das Museum wurde 1973 gegründet und ist bis heute eines der größten auf dem Balkan. In den bulgarischen Alltag sind Sie ja bereits eingetaucht, hier haben Sie die Gelegenheit, sich mit der bulgarischen Geschichte auseinanderzusetzen.

Georgs-Rotunde

Die Rotunde des heiligen Georg war einst Martyrion, dann eine Kirche, dann eine Moschee, dann wieder eine Kirche. Was auch immer es war, so richtig mochte sich das bestens erhaltene Denkmal aus dem 4. Jahrhundert nie in das Stadtbild einfügen. Heute behauptet es sich in wenig malerischer Lage zwischen kommunistischen Architektursünden und dem Sheraton-Hotel.   Hundert Punkte bekommt die kleine Backstein-Kirche für ihren Charme - da können die beiden Konkurrenten nicht mithalten. Weitere hundert für Einzigartigkeit und die Würde des Alters: In der ganzen Stadt werden Sie kein Gebäude finden, das mehr Jahre auf dem Buckel hat und dabei noch so gut aussieht. Seit 1998 kann das Fußvolk die Rotunde wieder besuchen, um kleine aber feine Ausstellungen zu genießen.

National Theatre

Das Nationaltheater ist ein Schmuckstück mitten im Zentrum von Sofia und die Einheimischen sind zu Recht stolz darauf.  Auch die Österreicher dürfen am Ruhm mitnaschen: Die Architekten Helmer & Fellner, Profis für Theaterbauten, holte man aus Wien. Die Eröffnung fand 1907 statt, erst später benannte man das Theater nach dem großen bulgarischen Schriftsteller Ivan Vazov. Wie viele Theaterhäuser wurde auch dieses vom Schicksal gebeutelt - 1923 gab es ein großes Feuer und auch der 2. Weltkrieg zerstörte große Teile des Hauses. Immer wieder wurde es neu aufgebaut, prächtiger als zuvor.   Heute fasst das Haus 1.000 Zuschauer und nicht nur die Aufführungen sind sehenswert, auch die Fassade ist eine Augenweide. Sie erstreckt sich über 40 Höhenmeter und wird von sechs Marmorsäulen gestützt, die mit Apollo und den Musen geschmückt sind.

ÜBERNACHTEN in Sofia:

Casa Boyana

Die Casa Boyana befindet sich nur einen Katzensprung von der Innenstadt entfernt, in einer idyllischen Wohngegend. Namensgeberin des Boutique Hotels ist die Kirche von Boyana, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt und gleich um's Eck liegt. Der Abstand zur City hat zwei Vorteile: Absolute Ruhe und eine tolle Aussicht auf die Stadt und auf das Vitosha-Gebirge. Mit nur 14 Zimmern und 2 Junior Suites gehört das Hotel zu den ganz kleinen und kann dafür perfekten Service bieten: Hier sind Sie 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche VIP Gast, hier ist Luxus ein Wort, das Sie den ganzen Aufenthalt begleitet. Wer Lust auf italienische Küche hat, der sollte unbedingt im Hotelrestaurant speisen. Danach werden Sie Ihre Pfunde ganz entspannt im Fitnessraum los. Neben Sauna, Solarium und Whirlpool im Badezimmer gibt es noch ein Wellness-Extra der besonderen Art: Während des gesamten Aufenthalts können Sie sich kostenlos an Obst und Mineralwasser laben. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 105,- Euro.

Greenville Hotel

In der Greenville Anlage werden nicht nur Appartements mit Hotelzimmern kombiniert, hier können auch City-Urlaub und Wellness-Aufenthalt ganz einfach miteinander verbunden werden. Das Hotel wurde 2004 eröffnet und bietet knapp über hundert Suiten, Zimmer und Wohnungen. Die meisten der Räume sind mit Balkonen ausgestattet und überblicken entweder nichts als grüne Natur oder den Tennisplatz. Nein, Sie haben sich nicht verlesen.   Das Hotel sieht aus wie eine Mischung aus Zauberschloss und herrschaftlichem Landsitz und bietet auch sämtliche Freizeit-Späße, die man sich so unweit von der City gar nicht erwarten würde: Pool, Jacuzzi, Solarium und Massage-Tempel. Wer den Schlosspark zu ausgedehnten Spaziergang oder Morgenjogging nutzt, der kann sich ein Angebot des Hotels getrost sparen: Den Fitnessraum. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 71,- Euro.

Grand Hotel Sofia

Klassischer geht's nicht. Luxuriöser auch kaum. Das Grand Hotel ist eines der renommiertesten Hotels in Sofia und präsentiert sich stolz in bester Lage: Gehen Sie ein paar Schritte aus der Türe raus... Sie befinden sich direkt am Nationaltheater, der City Art Gallery, der  Alexander Nevsky Kathedrale und dem großen Konzerthaus.   Die Prominenz, die hier absteigt, macht das aber weniger wegen der Lage, sondern wegen der Sterne. Das Grand Hoel zieren fünf und jeder einzelne steht für puren Luxus. Die Fassade imponiert mit Marmor, Granit und Glas, dahinter verbergen sich noch weitere Goodies: Opulente Vorhänge, edel altmodische Polstermöbel und bunte Glastüren. Da überrascht es nicht weiter, dass am Grand Hotel ein Museum verloren gegangen ist: Die hauseigene Sammlung umfasst über 400 Ölgemälde. Natürlich Originale. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 79,- Euro.

ESSEN & TRINKEN in Sofia:

Captain Cook

Wenn es um richtig guten Fisch geht, dann ist Captain Cook das Lokal Ihres Vertrauens. Nicht, weil das Lokal so schick ist, das ist in diesem Fall völlig nebensächlich, sondern weil man hier frisches, heimisches, exotisches und herrliches Seafood bekommt. Die Einrichtung lässt keinen Zweifel aufkommen, wo Sie sich befinden und was auf der Speisekarte steht. Nach einem Blick in eines der Aquarien, in dem sich gefährlich bunte Fische tummeln, hat man sogar den Eindruck das wäre die etwas unhandliche Speisekarte. Ergänzt wird das Ambiente von nautischem Krimskrams an den Wänden. Alles egal, wenn das zuvorkommende Personal serviert, was eben noch im Salz- oder Süßwasser plantschte. Gegrillt, in der Pfanne gebraten oder vor Ihren Augen in Seetang eingerollt - eine Empfehlung geben wir nicht ab, weil einfach alles deliziös schmeckt. Zum besten Platz können wir Ihnen aber schon raten: Der befindet sich im wunderschönen Garten.

Brasserie

Bulgarien gehört zu den ältesten Staaten in Europa. Die Lokalszene in seiner Hauptstadt ist aber alles andere als verstaubt. Das beste Beispiel ist die Brasserie im Zentrum Sofias.   Von außen sieht das Restaurant hinter dem Slaveikov Square wie die umliegenden Betonbauten aus - wenn da nicht die gepolsterte Bank an der Wand wäre. Drinnen kommt man sich zunächst vor wie auf einem Schiff: Der Hauptgang ist lang und schmal, mit kleinen Tischen auf der Seite und mit Holzvertäfelungen. Mancher denkt da an Schrebergartenhäuschen, aber die Holzwand in der Brasserie ist dafür viel zu chic. Weiter hinten öffnet sich der Raum - bis zur Glaswand vor dem kleinen Patio. Dazwischen steht eine Ziegelmauer. Die macht zwar keinen Hotspot, aber auch diese Steine sehen verdammt gut aus. Wie die psychodelisch-grüne Wand und ein Display, das an die 70er-Jahre erinnert. Passend dazu: Lounge- und Housemusik. Mancher könnte meinen, die Tische und Stühle haben Gastgartencharakter. Aber das macht nichts, sie verleihen der Brasserie Kultstatus. 

Cappuccino

Modischer und szeniger geht kaum. Zumindest nicht in Sofia. Hier findet fast jeder sein Glück und das perfekte Ambiente für sein Vorhaben: Zum Lunch kann man noch mit der kompletten, wenn eleganten, Familie antanzen. Die soll dann aber am späten Nachmittag, wenn langsam die ersten Cocktails geschüttelt werden, gegen die beste Freundin oder einen guten Freund getauscht werden. Am Abend kann es außerdem schnell romantisch werden - bei italienischer Küche und famosen Weinen aus Chile, Australien und Neuseeland. Der Mittelpunkt des Lokals ist die Bar, die einer ganzen Reihe von Barfliegen Platz und den richtigen Rahmen für einen guten Start in die Nacht bietet. Die Barkeeper verstehen ihr Handwerk und machen auch mal ganz gerne einen Drink zur Show. Wenn Sie genug geguckt und geschluckt haben, dann können Sie der Riege der lebenden Bar-Hocker den Rücken kehren und sich an einen der intimeren Tische zurückziehen.

SHOPPING in Sofia:

Dielsport

Sie sind sportlich oder möchten so aussehen als wären Sie es? Dann kleiden Sie sich bei Dielsport neu ein. Die Dinge, die es hier gibt, sind alle höchst funktional. Der Clou: Sie sehen dabei ziemlich gut aus. So sind nicht nur die Alpinfüchse im Laden in Sofia bestens beraten, sondern auch jene, die im Winter gut aussehen möchten, ohne zu frieren. Lässige Mützen, coole Snowboardjacken, Skihosen, die auch bei wildem Fahrstil und ebensolchen Stürzen trocken bleiben, und praktische Rucksäcke. Dabei fährt Dielsport auf unterschiedlichen Pisten: Divine, alpine, Ultra, Sport und Demon. Das Markenzeichen: Top-Materialien und faire Preise. Was Sie nicht weiters überraschen wird: Dielsport designt Uniformen für Schneearbeiter aller Art - von der Skischule bis zur Bergrettung.

Central Market

Die Zentralmarkthalle ist einer der beliebtesten Orte, um in Sofia einzukaufen. Direkt im Zentrum der Stadt gelegen und gegenüber der Banja-Baschi-Moschee, ist der Markt auch einer der beliebtesten Treffpunkte. Vor 100 Jahren errichtet, war der Markt 1911 noch der wichtigste Handelsmarkt der Stadt. Im Jahr 2000 wurde die Halle im Neorenaissance-Stil renoviert und wieder eröffnet. Im Kellergeschoß finden sich noch Spuren vergangener Zeiten, nämlich Überreste der römischen Festung Serdica.   Die Markthalle ist in zwei Ebenen unterteilt: Während im Erdgeschoß in erster Linie Feinkostläden zu finden sind, lockt der erste Stock mit Kleiderboutiquen und Souvenirläden. Außerdem finden sich zwei Geschäfte, die sich auf Rosenöl und Rosenwasser spezialisiert haben.   Aufgrund des 100-jährigen Jubiläums werden im Zuge einer Fotoausstellung Bilder der Markthalle von Beginn des 20. Jahrhunderts gezeigt. By the way: Die Markthalle ist eines der architektonischen Kulturdenkmäler Sofias.

Vitosha Boulevard

Der Vitosha Boulevard ist Sofias Nobelstraße Nummer eins und rangiert weltweit sogar auf Platz 32 im Ranking der teuersten Einkaufsstraßen. Ein Bummel lohnt sich trotzdem - Sie müssen ja nicht alles kaufen, was Sie sehen. Das würde Sie auch recht teuer zu stehen kommen, denn das Markenportfolio der Prunkstraße liest sich nicht anders als jenes der Pariser Champs-Élysées oder der Via Montenapoleone in Mailand: Versace, Bulgari, D&G, Escada, Max Mara, Van Laak, Ermenegildo Zegna, Moreschi, Marella, Armani, Ferré, Boss, Baldinini und natürlich auch die ein wenig gemäßigteren Kollegen wie Sisley, Bennetton, Hilfiger, Lacoste, Pepe und Levi's. Weichen Sie, nachdem Sie reichlich von der Glitzerwelt gekostet haben, auf die Seitenstraßen aus. Da finden Sie viele nette kleine Boutiquen mit guter Auswahl.

Weitere Angebote

Partnerangebote

Mietwagen buchenMietwagen Sofia -
Vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine: Das günstigste Mietwagenangebot in Sofia finden Sie jetzt auf austrian.com. Die neue online Buchungsplattform sucht für Sie bei über 1.500 Anbietern in mehr als 174 Ländern. Einfacher geht’s nicht: Daten eingeben, Wunschauto aussuchen und bequem mit Kreditkarte bezahlen. Soll es doch lieber statt dem gebuchten SUV ein Cabrio sein? Kostenlose Änderungen und kostenloses Storno bis 24 Stunden vor Abholung sind bei allen Angeboten inklusive.
Jetzt Mietwagen Sofia buchen!

Sofia liegt in der Sofiaebene und ist die Hauptstadt Bulgariens. Die Stadt ist wichtigstes kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Rund 1,4 Millionen, knapp 14 % der Gesamtbevölkerung, leben auf einer Fläche von fast 500 km².