Flüge ab München nach Wien

Wien

ÜBERNACHTEN in Wien:

Hotel Imperial

Wer ein Zimmer im Imperial gebucht hat, der kann auf der Luxus-Skala nicht mehr höher klettern: Das Magazin Condé Nast wählte das Hotel schon zwei Mal zum besten Haus der Welt.   Hier putzen vor allem reiche und wichtige Menschen die Klinke, seit der Gründung 1863 ist das Imperial eine beliebte Adresse für Staatsbesuche. Sie werden es kaum glauben, aber die Doppelzimmer sind an Dekadenz noch zu überbieten, nämlich von den Suiten, deren größte 230 Quadratmeter misst. Natürlich ist in dieser Kategorie der persönliche Butler in den schwindelerregenden Preis integriert. Das gefiel unter anderem dem tragisch schillernden King of Pop, Michael Jackson, der hier schon residierte.   Das Café steht auch jenen offen, die keinen Butler brauchen oder wollen. Die Melange schmeckt vorzüglich, mit leicht luxuriösem Beigeschmack. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 323 Euro.

SHOPPING in Wien:

2006FEB01

Wenn Ihr Hotelzimmer zu klein ist, dann sollten Sie sich ein paar Sachen von der Stange nehmen und sich in eine Umkleidekabine zurückziehen. Die haben hier die gefühlte Größe einer Ein-Zimmer-Wohnung. Der Laden selbst ist auch alles andere als klein: Auf 270 Quadratmetern finden sich herrliche Dinge von Alexander McQueen, Balenciaga, Rykiel Hommes und Viktor & Rolf. Einfach leistbar ist was anderes, aber wenn Sie auf das exklusive Shopping-Erlebnis abfahren, dann sind Sie hier goldrichtig. Verweilen Sie doch einen Augenblick an der Shop-Bar und genießen Sie die Ästhetik, die Sie umschwebt: Helles Reptilien-Leder an den Wänden, Leuchter an den Decken und edle Designer-Teile.

ESSEN & TRINKEN in Wien:

On level ground?

Eigentlich ist es überflüssig, das Restaurant zu empfehlen: Wer das Biedermeier-Häuschen am Spittelberg erblickt, der möchte sowieso nicht daran vorbeigehen. Das Lokal ist ebenso entzückend, wie schlicht; dick aufgetragen hat man eigentlich nur beim Namen.   Auf den Tisch kommt Wiener Küche, die bodenständig und eher einfach daherkommt, dafür umso g'schmackiger. Auch bei den Getränken muss man die Region nicht verlassen: Die Weine sind größtenteils aus Österreich, ebenso wie die Schnäpse. Ob Nestroy hier essen ginge, wissen wir nicht. Sie aber sollten unbedingt.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Wien:

Augarten

Die, die in der Gegend wohnen, ziehen nicht mehr weg vom Augarten. Der Rest kommt aus allen Teilen der Stadt, um in einem der schönsten Wiener Parks zu relaxen.   Im Augarten findet jeder seinen Platz, sogar die zwei riesigen Flaktürme, aus dem zweiten Weltkrieg haben sich in die Freizeitoase integriert und sind nicht mehr wegzudenken. Die Jogger laufen rundherum, die Slackliner balancieren zwischen den Bäumen, während sich ein Stück weiter die älteren Semester zum Boccia-Spiel treffen. Die Hits des heurigen Sommers stehen auch schon fest: Fortgeschrittenen-Frisbee und Wikinger-Schach. Wer nicht weiß, was das ist, der frage einen der Park-Bewohner, die sind nämlich meistens recht kommunikativ.   Nach dem Was-auch-immer-Match können sie sich mit Bier, Spritzer oder einem Eis revanchieren, das stellt das Awawa-Beisel, auch Bunkerei genannt, zur Verfügung. Und wenn es gerade nicht Sommer ist? Dann wird die Bunkerei zur Punscherei. Und der Augarten selbst ist ohnehin zu jeder Jahreszeit schön. Tipp für Familien: Für die Kleinen gibt es ein eigenes Kinderbad und unzählige Spielplätze.

Flugplan (Auszug)

Flüge nach Wien Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
MUC - VIE OS 112 07:15 - 08:30 01:15 319
MUC - VIE OS 114 16:10 - 17:15 01:05 100
MUC - VIE OS 116 17:35 - 18:40 01:05 F70
MUC - VIE OS 118 20:30 - 21:35 01:05 100
MUC - VIE OS 1422 16:30 - 17:35 01:05 321