Flug Kopenhagen

Kopenhagen

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Kopenhagen.
Die Metropole des nördlichen Nachbarlandes ist die kurze Reise allemal wert. Als Wahrzeichen der Stadt ist die Kleine Meerjungfrau bekannt, eine von Hans Christian Andersens gleichnamigem Märchen inspirierte Skulptur des Bildhauers Edvard Eriksen. Wasser ist auch sonst ein dominantes Element - das Ostsee-Ufer, Kanäle und Hafenbecken. Sehenswert im Zentrum sind das im Stil der Neo-Renaissance erbaute Rathaus mit dem höchsten Turm Dänemarks und das Schloss Christiansborg, seit 1918 Sitz des Parlaments, sowie der Königliche Neue Markt. Hier beeindrucken das Königliche Theater, Dänemarks erste Bühne und das barocke Schloss Charlottenburg, das heute die Kunstakademie beherbergt. Freunden des Shoppings sei das Magasin du Nord empfohlen, vergleichbar mit dem Berliner Kaufhaus des Westens. Wer mehr sehen will, sollte seine Schritte zum Renaissance-Schloss Rosenborg lenken, der früheren Hauptresidenz, und weiter zum Schloss Amalienborg, der einstigen Winterresidenz der Königsfamilie. Für Liebhaber prächtiger Interieurs ein Tipp: auch das dänische Nationalmuseum ist in einem ehemaligen Königsschloss untergebracht. Allgegenwärtig im Stadtbild sind Kirchen für nahezu jeden Geschmack: die nach dem Vorbild des Petersdoms geschaffene Frederikskirche oder die stilvolle klassizistische Liebfrauenkirche oder die barocke Erlöserkirche, das Wahrzeichen des Stadtteils Christianshavn und nicht zuletzt die Pfarrkirche der deutschen Gemeinde, Sankt Petri, eine der ältesten Kirchen Kopenhagens. Genießen Sie nach einem anstrengenden Tag gastronomische Höhepunkte in historischen Giebelhäusern am Nyhavn. Wer danach noch ausgelassene Abendstunden verbringen will, auf den wartet der Tivoli, einer der schönsten Vergnügungsparks Europas. Sie erreichen Kopenhagen per Flug aus Deutschland.

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Kopenhagen

Kopenhagen

ESSEN & TRINKEN in Kopenhagen:

Café Victor

Das Kaffeehaus erinnert an Wien, die Speisekarte an Paris, der gediegene Schick an die Bohéme. Im Victor schlürft man nachmittags Milchkaffee, wer's nobel mag, bekommt aber auch ein Gläschen feinen Champagner und dazu eine Auster gereicht. Das Victor wurde von 12 dänischen Top-Designern ausgestattet, dementsprechend stylish ist das Lokal anzusehen. Trotzdem sitzt man hier nicht so, als hätte man einen Stock verschluckt, sondern bequem und leger. So wurde das Café Victor in kurzer Zeit zum beliebten Treffpunkt der Kopenhagener Szene. Hier, mitten im Zentrum, nimmt so manche lange Nacht ihren Anfang.

Delicatessen

Am Wochenende, nach Küchenschluss senkt sich das DJ Pult, das bis dahin an der Decke schwebte, auf Dancefloorebene ab und tataa: Ab jetzt geht's in der Vesterbrogade 120 weniger um Delikatessen, sondern um's Øl, also Bier. Bis dahin wird im gemütlichen Kellerlokal herrliches Essen serviert, angeblich ist die Küche eine der besten der Stadt. Brunch, Lunch und Dinner sind gleichermaßen zu empfehlen. Was die drei Menüs gemeinsam haben: Alles ist ausnahmslos selbst gemacht.

Bio M

Ökologisch, organisch und aus heimischem Anbau. Mit zwei Worten: Alles Bio. Von den Speisen bis zu den Getränken bekommen Sie hier nichts, was man Ihnen aus weltretterischer Sicht später vorwerfen könnte. Der Clou: Es schmeckt. Und zwar besser, als nicht Biologisches, das in Dänemark oft in Form von wässrigen Minitomaten und vakuumverpacktem Gummisalat seinen Weg in die Supermarktregale findet. Vor allem der Brunch ist toll, da gibt's unter anderem Humus, Joghurt und selbstgebackenes Brot. Achtung: Den legendären Brunch gibt es nur am Wochenende, zwischen 10.00 und 14.00.

SHOPPING in Kopenhagen:

W.Ø. Larsen

Seit 1864 werden in diesem duftenden Laden Zigaretten, Zigarren, Schnupftabak und Pfeifen verkauft. Ein Päckchen Camel, bitte? Halt, nicht so schnell. Hier müssen Sie keine Fabriksware rauchen, sondern können eine der über 100 Tabak-Eigenmischungen versuchen. Königin Margarete II. findet's toll: Sie holt sich Ihre Karelia Slim, die sie gerne morgens im Pyjama am Schlossbalkon raucht, persönlich im Traditionsbetrieb ab. Wer mehr wissen will oder lieber nicht selbst raucht, der kann sich das Tabakmuseum im Keller ansehen.

Cop Ceramics

Bente Skjøttgaard, Steen Ipsenund Martin Bodilsen kennen sich schon lange und haben etwas gemeinsam: Sie arbeiten mit Keramik. Und das in Dänemark, dessen internationaler Ruf in keramischer Hinsicht ohnehin sehr gut ist. Das war den drei Künstlern aber nicht genug und sie beschlossen, in Frederiksberg bei Kopenhagen ihren und den Werken aufstrebender und etablierter Keramiker eine Plattform zu geben. Das haben sie mit Copenhagen Ceramics getan.   Wie die Zukunft dieser Plattform ausschaut, wissen sie selber noch nicht so genau. Zunächst zeigen sie in zehn Ausstellungen zeitgenössische Keramiken von Bodil Manz, Turi Heisselberg Pedersen oder Michael Geertse. Vielleicht bleibt Copenhagen Ceramics am Ende des Jahres und des geplanten Showprogramms eine Pop-up-Installation. Vielleicht entsteht daraus auch dauerhafte Galerie. Der zweite Stock der alten Fabrik mit den weiß gekalkten Wänden ist auf jeden Fall ein ehrwürdiger Rahmen für die bunten Kunstwerke.

Dyrberg/Kern

Wer ein echt dänisches Schmuckstück mit nach Hause nehmen möchte ist bei Gitte Dyrberg/und Henning Kern richtig. Die beiden Designer arbeiten seit 1990 an ihrer gemeinsamen Schmucklinie, die die unverkennbare skandinavische Formensprache mit dänischer Tradition kombiniert und an moderne Trends anpasst. Glamourös, extravagant, mutig, wunderbar. Der Schmuck von Dyrberg/Kern ist nichts für graue Mäuse. Falls sich doch ein Mäuschen dran vergreift? Dryberg/Kern schenkt zum Geschmeide Präsenz und Persönlichkeit dazu.

ÜBERNACHTEN in Kopenhagen:

71 Nyhavn Hotel

Wo einst leichte Damen und kräftige Seebären am Werke waren, befindet sich heute das vielleicht romantischste Hotel Kopenhagens. Nyhavn ist längst nicht mehr verrucht und zieht mit seinem lebhaften Charme Touristen und Einheimische gleichermaßen an, um den Tag mit einem Drink am Kanal ausklingen zu lassen. Das Hotelgebäude ist ein ehemaliges Backsteinlager, das von den Besitzern mit Liebe und Geschmack restauriert wurde. Wenn Sie es aus diesem Romantik-Nest rausschaffen, dann sollten Sie unbedingt einen Sonnenplatz ergattern und das bunte treiben am Kanal genießen.Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab ca. 175,- Euro.

Hotel Copenhagen

Direkt am Hafen von Kopenhagen liegt das moderne Hotel Copenhagen Island. Designt wurde dieser lichtdurchflutete Hotelkomplex von Kim Utzon Architects und im Jahr 2006 eröffnet. Insgesamt verfügt das Hotel über 325 klimatisierte Zimmer mit kostenlosem WLAN-Internet. Für Allergiker bietet es spezielle allergikerfreundliche Zimmer an, die sich unter anderem durch spezielles Bettzeug von den normalen Zimmern unterscheiden.   Das Restaurant The Harbor hat durch die gläserne Fassade einen weiten Blick auf den Hafen und die Umgebung. Durch seine Konferenzräume eignet sich das Hotel auch für Seminare in verschiedenen Größenordnungen.   Geachtet wird auch auf die Umwelt - und das hat sich bereits gelohnt. Im Jahr 2008 wurde das Hotel mit der Green Key-Zertifizierung ausgezeichnet. Ein Doppelzimmer kostet pro Nacht ab 200 Euro.

Bella Sky Comwell

Zwei Türme, schiefer als in Pisa und 76 Meter hoch, verbunden durch eine Brücke, stehen im boomenden Kopenhagener Viertel Orestaden, zwischen Flughafen und Stadtzentrum. Entworfen von den dänischen Architekten 3xn und angebunden an das Bella Center, das größte Konferenz- und Ausstellungszentrum Skandinaviens, handelt es sich um das größte Designhotel Dänemarks.   23 Stockwerke zählt das Bella Sky Comwell, 812 Zimmer und eine eigene Etage für Frauen. Letztere rosagetunkt, wohlgemerkt. Das Interieur schmücken Stücke von e15, Hay, Arne Jacobsen, Bang & Olufsen. Das Exterieur ist aus Glas und Stahl - und die Spitze: der Skyfloor mit Weitblick über die Ebenen Dänemarks und eine Sky Bar.   Mit einem Neigungswinkel von 15 Grad liegt das Bella Sky Comwell fast über elf Grad schiefer als der Turm von Pisa. Die Gäste merken davon nichts - sie profitieren von viel Platz, der guten Lage und dem Design. 

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Kopenhagen:

Rosenborg Have

Hier wird die typische Gemütlichkeit der Kopenhagener zelebriert: Ob mit Kinderwagen oder Laptop, sobald die ersten Sonnenstrahlen durchkommen, legt scheinbar ganz Kopenhagen eine Pause im Park ein. Mit dabei: Sandwiches und Kaffee. Besonders angesagt ist der Rosenborg Have im Stadtzentrum. Der Superclou: Wenn vormittags am benachbarten Kasernenhof die königliche Leibgarde den Marsch einstudiert, gibt's kostenlose Hörproben. Wer mag sieht sich als Draufgabe das Rosenborg Slot an.

Amager (beach)

Ein Sprung ins Wasser ist in Kopenhagen zu fast jeder Zeit im Jahr eine Herausforderung und bleibt den Mutigen überlassen. Ein Ausflug zum Amager Strand ist trotzdem ein unvergessliches Erlebnis. Die künstliche Strandinsel Amager wurde 2005 aufgeschüttet und ist heute eine wunderschöne, 2,5 Kilometer lange Lagune. Heute wird hier gesurft, gepaddelt, gebadet und Volleyball gespielt. Wer die Badehose vergessen hat, der beschränkt sich einfach auf Sonnen, Øl trinken und Leute gucken. Herrlich!

DanskDesignCenter

Alles, was mit guten Design zu tun hat, landet eher früher als später im Dansk Design Center. Das Design-Mekka ist für Liebhaber ausgefallener Kreationen besonders interessant, wechselnde Ausstellungen zeigen verschiedene Perspektiven der Designer-Szene. Tauchen Sie ein, in die dänische Design-Geschichte: Die Zeitreise startet 1945 und reicht bis ins Jahr 2010. Dabei werden nicht nur die Highlights gezeigt, sondern die Entwicklungen des Privatraums, Arbeitsplatzes und des öffentlichen Raumes nachgezeichnet.

Weitere Angebote

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 307 VIE CPH 20:20 22:05
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:45 13.05.2015 - 24.10.2015