Flug Köln

Köln

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Köln. Auch wenn Köln heute vielleicht nicht mehr ganz die frühere Bedeutung hat, ist es mit seiner Lage am Rhein, dem meist genutzten Wasserweg Europas, ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt in Westeuropa. Davon abgesehen kann Köln mit dem Dom das meist besuchte Bauwerk Deutschlands vorweisen. Ebenso ist natürlich der alljährliche Rosenmontagszug mit einer geschätzten Zuschauerzahl von einer Million Menschen eine weithin bekannte Attraktion. Dabei hat Köln noch sehr viel mehr, was sich anzuschauen lohnt. Die zahlreichen romanischen Kirchen wie etwa St. Maria im Capitol, aber auch viele herausragende Museen wie etwa das Museum Ludwig mit seiner modernen Kunst oder das römisch-germanische Museum, das Einblicke in die Anfänge Kölns zu Zeiten der Römer gewährt. Zudem kann Köln zur Zeit eines der besten deutschen Schauspielhäuser sein eigen nennen und auch die Oper und Philharmonie können sich hören lassen. Zusätzlich dazu ist Köln Heimat einer höchst lebendigen freien Theaterszene. Wem das alles zu viel ist, der kann aber auch einfach eine Schiffstour auf dem Rhein unternehmen und das großartige Panorama Kölns mit Hohenzollernbrücke, Dom und Altstadt genießen. Am Abend sollte man sich mit regionalen Spezialitäten wie Reibekuchen oder rheinischem Sauerbraten in einer der urigen Kölner Brauhäuser und Schänken stärken, bei einem leckeren Kölsch natürlich. Doch Vorsicht, wenn man nichts sagt, hat man sofort wieder ein neues Bier vor sich. Ein Flug mit Austrian Airlines bringt Sie komfortabel nach Köln.

Flüge ab Köln (CGN)

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 191 VIE CGN 07:05 08:40
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  • -
01:35 01.07.2015 - 23.10.2015
OS 195 VIE CGN 17:35 19:10
  • -
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:35 01.07.2015 - 23.08.2015

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Köln

Köln

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Köln:

Cologne Cathedral

Der Dom: Es ist leicht ihn zu finden, weil sich alle an ihm orientieren. Lange Zeit war er mit seinen 157 Metern das höchste Gebäude der Stadt, heute ist nur der Fernmeldeturm noch höher. Trotzdem ist er die meiste Zeit Dreh- und Angelpunkt des Kölner Lebens, zumindest bis ihm die Jecken den Rang ablaufen. Wer bis zum Eingangstor noch nicht gläubig war, wird es spätestens nach Betreten des Domes: In diesen riesigen Hallen fühlen sich Besucher gleich so klein, dass die Demut von ganz alleine kommt. Aber auch der Dom geht mit der Zeit: Als Gerhard Richter 2007 das Südquerhausfenster gestaltete, entwarf er statt der vorgeschlagenen Bibel-Szene ein farbenfrohes Mosaik, das stark an Pixel erinnert. Da flogen die Kutten, wurden Arme zum Himmel gereckt - die Kirchenväter waren erzürnt. Mittlerweile hat sich die Debatte beruhigt und Richters Werk erleuchtet Kirchengänger und Kunstkritiker gleichermaßen.

Carnival Museum

Spaßnasen aufgesetzt und ab geht die Post! Das größte Karnevalsmuseum im deutschsprachigen Raum begeistert Groß und Klein mit Festwagen, Karnevalspuppen und anderen Facetten des Festivals, beginnend bei der lustigen Antike über den unlustigen Nationalsozialismus bis hin zur spaßigen Moderne. Im Februar kennen die Kölner Jecken kein Halten mehr, dann wird ordentlich Karneval gefeiert: Durch den Einsatz von Sound, Bildern und Gegenständen wird den Besuchern die aufregende Atmosphäre des Karnevals mit seinem fröhlichen Getümmel vermittelt. Achtung: Die Clownerie wird in Köln sehr ernst genommen, immerhin sehen 1,5 Millionen Zuschauer den Rosenmontagszug im Fernsehen und 10.500 Jecken nehmen am Umzug teil. Sie können also schon mal üben: Kölle Alaaf!

Pollerwiesen

Come in and chill out! Seit rund 15 Jahren ist die Pollerwiesen Raststätte für internationale DJ-Lines im Bereich Dub, Club, House, Techno und überhaupt alles, was zur elektronischen Party gehört. Platz zum Tanzen gibt's genug: Auf 20.000 Quadratmeter können bis zu 10.000 Technokraten feiern. Wer nicht mehr wegkommt, sollte sich gleich eine Saisonkarte zulegen: Für 48 Euro dürfen Sie jeden Sonntag wiederkommen. Großes Plus: Da die Party schon am Nachmittag startet, haben Sie genug Zeit für das Kölner Nachtleben; Party around the clock sozusagen.

ÜBERNACHTEN in Köln:

Water tower

Superlative sollte man erhalten. Das dachte sich auch Innenarchitektin Andreé Putman und baute den höchsten Wasserturm Europas zu einem faszinierenden Luxushotel um. Mit ein paar Löchern in der Wand war es aber nicht getan: Hochwertige Materialien und die leicht schräge Raumaufteilung aufgrund der runden Außenmauer verleihen dem Hotel erst seine gemütliche, stylishe Atmosphäre.   Dazu kommen W-Lan, Sauna, Limousinentransfer und ein wenig Art Deco: Fertig ist das luxuriöse Gesamtpaket. Ein Michelin-ausgezeichnetes Restaurant am Dach setzt dem Fass die Krone auf. Noch Fragen? Sie werden vom exzellenten Service sicher beantwortet. Doppelzimmer ab 175,- Euro pro Nacht.

Schloss Bensberg

Im Grandhotel Schloss Bensberg haben Herr und Frau Generaldirektor die Nase oben. Nicht aus Gründen der Noblesse, sondern wegen der Aussicht: Der Blick über Köln ist atemberaubend. Für den muss man auch weit fahren: Das Schloss liegt zwölf Kilometer außerhalb der Stadt.   Für den fährt man aber gerne: Das dreihundert Jahre alte Barockschloss bietet neben dem historischen Gemäuer auch ein Spa der Extraklasse und einen Juwelier für die Extra-Kasse. Wer sich dann noch nicht wohl fühlt, darf im Jacuzzi im eigenen Zimmer Platz nehmen und die DVD-Home-Cinema-Anlage anwerfen.   Hungrig? Das Schloss Bensberg serviert französische Küche im Vendome (natürlich mit Sternchen von Michelin) und meditarrene Kost im Enoteca. Außerdem kredenzen die zwei Bars alles, was auf der ellenlangen Weinliste steht. Fazit: Das Bensberg ist klassisch, konservativ, einfach königlich. Doppelzimmer ab 190,- Euro pro Nacht.

Motel One

Motel Ones sprießen derzeit wie Schwammerl aus dem Boden. Wien, Salzburg, Brüssel, Edinburgh, Berlin, Hamburg oder Frankfurt heißen die Locations. Um nur einige der insgesamt 42 Häuser der deutschen Low Budget-Designhotelmarke von Dieter Müller zu nennen. Köln hat nun zwei davon: eines in Köln-West und - seit letztem Herbst - eines in Köln-Waidmarkt.   Ehrwürdig sind in Köln die 2000-jährige Geschichte der Stadt und die französische Gotikfassade des Doms. Das Konzept der aufstrebenden Hotelkette ist da ganz anders - und ein wohltuender Kontrast: ein zentraler, gut angebundener Standort mit Hauptaugenmerk auf junges, modernes Design und günstigem Preis. Dazu Türkis-Schokobraun-Kombinationen beim Interieur und ausgefallene Leuchtkörper (Kugellampen für Geometriefans an der Bar, Nugget-ähnliche Leuchtkörper in der One-Lounge). In Köln steht das neue Motel One Waidmarkt direkt in der Innenstadt. Da ist's auch zum Dom nicht weit.

ESSEN & TRINKEN in Köln:

Fischers Weingenu

Wer hier ein Cola-Rot bestellt, darf nach Hause gehen: Fischers Weingenuss ist nur etwas für Profis im Schlucken. Die Weinbibel umfasst 700 verschiedene Weine, da ist die Qual der Wahl vorprogrammiert. Zum Glück steht auf der Karte, welcher Wein zu welchem Essen passt, so blamieren Sie sich nicht, wenn Sie zum Carpaccio von geschmorter Lammhaxe den Grünen Veltliner aus dem Kamptal bestellen.   Wer sich dann noch nicht auskennt, sollte eines der Weinseminare besuchen: Christina Fischer trichtert Anfängern und Auskennern mittels Weinproben eine gehörige Portion vinophile Leidenschaft ein. Nach diesen Ausführungen brauchen Sie kein Cola-Rot mehr. Unser Fazit: Süffig!

Unsicht-Bar

Blind Date mit Lamm: Im Dunkelrestaurant Unsicht-Bar bleiben die Gäste genau das und essen in völliger Dunkelheit. Die Entscheidung, was später auf dem Teller landet, dürfen Sie noch bei Tageslicht treffen, serviert wird das Gericht jedoch in totaler Umnachtung. Hier sieht man die Gabel vor Augen nicht, dafür werden alle anderen Sinne schärfer und dadurch das Essen noch besser.   Sie können sich zwischen, Lamm, Fisch, Vegetarisch oder blindes Händl a la carte entscheiden und werden von einem blinden Kellner bedient, der Licht ins Dunkel bringt und Sie durch das Menü führt. Die Einrichtung ist zwar zappenduster, das Essen jedoch eine echte Erleuchtung!

Chino Latino

London, Leeds, Nottingham und Köln. Neben den drei englischen Städten gibt es nun auch einen rheinischen Ableger des panasiatischen Restaurantkonzeptes mit dem speziellen Twist.   Die Karte vereint Einflüsse aus China, Südostasien und dem modernen Japan. Das heißt konkret: Neben Sushi, Dim Sum und Tempura gibt es Hauptgänge wie im Bananenblatt gegrillten Red Snapper mit Zitronengras-Kokos-Soße oder schwarzen Kabeljau in Chili-Knoblauch-Marinade an Mango-Kaviar. Anschließend warten Desserts wie Joghurtkuchen mit einem flüssigen Kern, Maracujagelee und Blue-Curaçao-Luft oder Red-Bull-Schnee mit Zitronenfruchtsalat auf die Gäste. Die Gerichte werden nach und nach serviert. So entsteht eine kommunikative und entspannte Atmosphäre. In der lateinamerikanischen Cocktailbar serviert der Barkeeper Drinks aus  feinen und frischen Zutaten.

SHOPPING in Köln:

Engelelf

Die Schweden sind vielleicht die Chefs beim Wohndesign, aber was bei Engelelf in der Abteilung Haus und Heim steht, ist auch nicht von schlechten Eltern: Zum Beispiel der Flaschenöffner in Form eines Tischfußballspielers.Oder das rote Plastik-Hirschgeweih als Wandhaken. Einfallsreich ist Engelelf auch bei der Mode: Die Unikate der jungen Designer sind meist limitiert und daher schnell vergriffen - so wird aus der Laufkundschaft ganz rasch Stammkundschaft. Traditionelle Käufer auf der Suche nach Beständigkeit sind sowieso an der falschen Adresse: Sogar die Kunst an der Wand ändert sich ständig, da gibt's heute Digitaldruck,  morgen schon Fotografie, übermorgen vielleicht sogar Malerei. Tipp: Ständig vorbeischauen, dann verpassen Sie auch nichts!

4711

Wer in Köln einkaufen geht, kommt an 4711 nicht vorbei. Schon Napoleon soll auf das Wässerchen geschworen haben, damals wurde der Duft allerdings als Allheilmittel gegen Unlust und Ermüdung verkauft. Dagegen gibt's heute zwar andere Mittel, dafür hilft das Kölnisch Wasser immer noch gegen strengen Geruch; und beliebt ist es heute wie damals.Die 4711-Zentrale im Herzen Kölns ist für Mitbringsel-Jäger ein wahres Paradies: Hier können Sie Kölnisch Wasser in der Flasche für Großfamilien kaufen, dazu noch Echt Kölnisch Wasser Duschgel, Seife oder Nostalgiebox. Auch der Shop an sich macht einiges her: Am Eingang sprudelt 4711 aus einem Brunnen, auf der Empore ist dem Wasser eine historische Ausstellung gewidmet und ein Gobelin zeigt Napoleon als Graffiti-Künstler. Neugierig? Dann nichts wie rein ins dufte Vergnügen!

Daniels

Wenn die Airline wieder mal Ihren Koffer verschlampt, brauchen Sie trotzdem nicht in Unterwäsche beim Meeting aufkreuzen: Daniels hat klassische Kleidung für alle Geschäftsleute. Dazu passend gibt es auch Schmuck, Schuhe und Handtaschen von Ash, Htc und Goti. Das Beste daran: Im Shop brauchen Sie sich für ihre Größe 40 nicht zu schämen, denn anders als bei den 34-ist-das-neue-36-Boutiquen finden Sie hier Markenmode in allen Größen. Da schieben wir gleich einen Nachteil hinterher: Der edel designte Shop sieht so geleckt aus, dass die eigene Gestalt wie vom Müllhaufen wirkt. Tipp: Hände waschen, bevor Sie etwas anfassen! Für die Business-Herren von heute gibt es übrigens ein eigenes Geschäft am Neumarkt 10, und auch die Kinder werden getrennt befragt: In der Ehrenstraße 41.

In der Millionenstadt am Rhein mit ihrer rund 2000-jährigen Geschichte findet alljährlich einer der größten Karnevalsfeierlichkeiten der Welt statt. Nur der Karneval in Rio de Janeiro ist erwähnenswert größer.