Flüge ab Köln nach Wien

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 192 CGN VIE 10:15 11:45
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  • -
01:30 19.08.2015 - 23.10.2015
OS 196 CGN VIE 19:50 21:20
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:30 19.08.2015 - 23.10.2015

Wien

ESSEN & TRINKEN in Wien:

Das Palmenhaus

Das Palmenhaus ist ein so schöner Ort, dass es den Spagat zwischen Touristennepp und Einheimischen-Treff locker schafft. Das Haus besteht seit der Jahrhundertwende und allein ein Blick auf die Glas-Stahl-Konstruktion lohnt einen Besuch. Mittlerweile wurden Teile des Gebäudes vom Architektenduo Eichinger-Knechtl umgestaltet und im besten Sinne modernisiert. Geblieben sind die Palmen und der Ausblick auf den Burggarten, der immer noch bezaubert.   Versuchen Sie unbedingt einen Platz auf der Terrasse oder der Brunnenbar (auf Parkniveau) zu ergattern. Dort verbringt man herrliche Sommerabende, die Wiener Djs stilecht vertonen. Plus: Tolle Küche, gute Cocktails.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Wien:

Ö. Nationalbibliothek

Ö. Nationalbibliothek

ÜBERNACHTEN in Wien:

Hotel Imperial

Wer ein Zimmer im Imperial gebucht hat, der kann auf der Luxus-Skala nicht mehr höher klettern: Das Magazin Condé Nast wählte das Hotel schon zwei Mal zum besten Haus der Welt.   Hier putzen vor allem reiche und wichtige Menschen die Klinke, seit der Gründung 1863 ist das Imperial eine beliebte Adresse für Staatsbesuche. Sie werden es kaum glauben, aber die Doppelzimmer sind an Dekadenz noch zu überbieten, nämlich von den Suiten, deren größte 230 Quadratmeter misst. Natürlich ist in dieser Kategorie der persönliche Butler in den schwindelerregenden Preis integriert. Das gefiel unter anderem dem tragisch schillernden King of Pop, Michael Jackson, der hier schon residierte.   Das Café steht auch jenen offen, die keinen Butler brauchen oder wollen. Die Melange schmeckt vorzüglich, mit leicht luxuriösem Beigeschmack. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 323 Euro.

SHOPPING in Wien:

Disaster Clothing

Disaster Clothing ist aus der Neubaugasse gar nicht mehr wegzudenken. Hier wird vom Teenie bis zum mittelalten Menschen jeder etwas finden, vorausgesetzt, er sucht nach etwas Lässigem.   Teile etablierter Labels, wie Custo Barcelona, Desigual, Amarillo Limon und Skunk Funk hängen neben jungen österreichischen Designern wie Elke Freytag, lila, Maronski, Dejan, und Esca. Zum Standardprogramm gehören Freeman T. Porter, Kyuichi fairtrade und biocotton Jeans.   Finden tut man immer was, denn im DC gibt es mehr als genug Unterschiedliches zur Auswahl, dafür nur in kleiner Auflage. Im 2-Wochen-Rhythmus wird ergänzt und ausgetauscht, Sie können also ruhig öfter vorbeikommen.