Flug Innsbruck

von nach Preis  
Stuttgart Innsbruck ab 187.31 EUR
Hamburg Innsbruck ab 200.48 EUR
Köln Innsbruck ab 210.43 EUR
Düsseldorf Innsbruck ab 219.32 EUR
Leipzig Innsbruck ab 238.39 EUR
Hannover Innsbruck ab 243.61 EUR
Frankfurt Main Innsbruck ab 269.10 EUR

Mehr Angebote

Innsbruck

Innsbruck bietet durch seine weitreichende Historie kulturell und geschichtlich Interessierten eine Vielfalt an Möglichkeiten. Bereits im 16. Jahrhundert entwickelte sich Innsbruck unter Maximilian I. zu einem politischen und künstlerischen Zentrum. Diese Einflüsse lassen sich in den unterschiedlichen Bauwerken der Stadt bewundern. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist das "Goldene Dachl", unter dem sich ein Museum befindet, das als Gedenkstätte Kaiser Maximilians I. fungiert. Die Spuren der Habsburger lassen sich in der Kaiserlichen Hofburg und im Schloss Ambras finden. Der Dom zu St. Jakob mit seinen zwei Türmen und die Annasäule sind sehenswerte Highlights der Stadt. Für Liebhaber der modernen Architektur und für Sportbegeisterte lohnt sich ein Besuch der Bergisel Olympia Sprungschanze. In Innsbruck wurden bereits zwei Olympischen Winterspielen in den Jahren 1964 und 1976 ausgetragen. Im Winter 2012 werden hier die Olympischen Jugend-Winterspiele ausgerichtet.
Innsbruck ist gleichermaßen für Sommer- und Winterurlaub geeignet. Ein Flug in die füntgrößte Stadt Österreichs lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Umgeben von Bergen lädt Innsbruck im Sommer zum Wandern und Klettern ein. Im Winter überzeugen die Ski-Gebiete der Olympia SkiWorld Ski- und Snowboardfahrer jeden Alters.
Die Stadt liegt verkehrstechnisch sehr günstig und ist neben Auto und Zug auch optimal per Flug erreichbar. Der Flughafen liegt nur wenige Kilometer außerhalb der Innenstadt. Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Innsbruck und genießen Sie die historische und sportliche Tiroler Atmosphäre.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 2250 AYT INN 08:30 10:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
03:20 22.08.2015 - 24.10.2015
OS 2250 AYT INN 08:30 10:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
03:20 22.08.2015 - 24.10.2015
OS 2034 RHO INN 08:55 10:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
03:00 23.08.2015 - 11.10.2015
OS 2034 RHO INN 08:55 10:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
03:00 23.08.2015 - 11.10.2015
OS 903 VIE INN 09:45 10:40
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
00:55 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 2102 CFU INN 11:00 12:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:20 22.08.2015 - 19.09.2015
OS 2102 CFU INN 11:00 12:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:20 22.08.2015 - 19.09.2015
OS 9132 KGS INN 12:15 14:05
  •  
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
02:50 24.08.2015 - 28.09.2015
OS 9132 KGS INN 12:15 14:05
  •  
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
02:50 24.08.2015 - 28.09.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 22.08.2015 - 10.10.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 22.08.2015 - 10.10.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 22.08.2015 - 10.10.2015
OS 2582 BRS INN 14:45 17:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:00 22.08.2015 - 19.09.2015
OS 2582 BRS INN 14:45 17:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:00 22.08.2015 - 19.09.2015
OS 901 VIE INN 17:15 18:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:00 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 2588 LBA INN 16:15 19:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:30 22.08.2015 - 26.09.2015
OS 2588 LBA INN 16:15 19:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:30 22.08.2015 - 26.09.2015
OS 913 VIE INN 20:35 21:30
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
00:55 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 1465 GRZ INN 22:10 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 21.08.2015 - 18.09.2015
OS 1465 GRZ INN 22:10 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 21.08.2015 - 18.09.2015
OS 1463 GRZ INN 22:15 22:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 21.08.2015 - 25.09.2015
OS 1463 GRZ INN 22:15 22:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 21.08.2015 - 25.09.2015

Flüge nach Innsbruck (INN)

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Innsbruck

Innsbruck

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Innsbruck:

Innsbruck Hafen

Sicherer Hafen oder stürmische See? Der Hafen kann alles sein, auf jeden Fall ist er aber ein Gesamtkunstwerk, in dem man gerne ankert. Einst die berühmteste Wirkungsstätte der autonomen Szene, dient das größte Veranstaltungszentrum Innsbrucks heute kommerzielleren Zwecken. Ausstellungen der Werbeakademie, Country-Festivals und Schulpartys wechseln sich mit Deathmetal-Events, klassischen Rockkonzerten und Goaclubbings ab.   Alles da und alles drin im Hafen: Das Eventzentrum Innsbrucks bietet jedem Tierchen sein Pläsierchen, egal, ob Snowboardfilme, Vorträge zum Thema Buddhismus oder Gangsterrap. Partyguide gefällig? Wir empfehlen die 'Forever young'-Sause, die allen Partytigern ab 30 Jahren ein ausgelassenes Fest unter Gleichaltrigen bietet. Wenn Sie hier früher nach Hause gehen, versäumen Sie was: Der Hafen liegt direkt am Inn und ist wegen seines idyllischen Ausblicks am Morgen besonders beliebt.

Schloss Ambras

Im Schloss Ambras hängt alles, was man im Museum erwartet: Porträts, Rüstungen, gotische Skulpturen? und ein Hai. Erzherzog Ferdinand ist es zu verdanken, dass die Sammlung auf dem Renaissanceschloss nicht nur weitläufig, sondern auch skurril ist: Neben Harnischen, lebensgroßen Kunstwerken von Tizian und einem Kapellenschatz gibt's auch noch die Wunderkammer des Herzogs. Darin hat Ferdinand das Wissen seiner Zeit gesammelt, also allerlei Kleinode wie Münzkästchen, Tafelaufsätze, Schreibzeug und einen Hai, der von der Decke hängt.   Wer sich jetzt wundert, hat noch nicht alles gesehen: Neben dem Hai hängt das Porträt eines Haarmenschen. Und den hat es wirklich gegeben: Der zottige Zeitgenosse war im 16. Jahrhundert ein beliebtes Forschungsobjekt für Ärzte. Wer bei seinem Anblick ein Kreuz schlägt, sollte das in der St. Nikolauskapelle tun: Im Museum für Ablassbriefe und Augsburger Kirchensilber können Sie immer noch eine Taufe feiern, eine Messe hören oder für den Haarmenschen eine Kerze anzünden.

Regional Theatre

Im Tiroler Landestheater wird nicht nur gesprochen, sondern auch getanzt und gesungen: Das Theater bietet neben Schauspiel auch viel Hörspiel an. Ausschnitt aus dem Programm: Die Intendantin hat sich ganz Shakespeare verschrieben und das merkt man. Hamlet hat schon seinen Totenschädel ins Publikum gehalten, Romeo und Julia haben Selbstmord verübt, und auch in Othello wurde munter gemordet.   Willie ist hier beliebt, aber dennoch warten abseits des Altmeisters Shakespeare noch andere Highlights auf ihre Uraufführung: Da haben wir im Bereich Musical 'Les Miserables', das Leben der Frida Kahlo als Tanzstück oder die Zauberflöte im Kindertheater, darüber hinaus bleiben dem Publikum die Klassiker wie 'Mutter Courage' oder 'Eine Nacht in Venedig' erhalten. Fazit: Viel Schönes auf den Brettern, die die Welt bedeuten!

SHOPPING in Innsbruck:

Rathausgalerien

Wenn Sie nicht gerade im Hochsommer anreisen, riskieren Sie beim Shoppen in Innsbruck oft erfrorene Zehen und vereiste Kreditkarten. Gut, dass es die Rathausgalerien gibt: Hier können Sie ganz ohne Zähneklappern Ihrem liebsten Hobby nachgehen und in den exklusiven Edelboutiquen die Platincard glühen lassen. Wer hier mal auftaut, kommt nicht so schnell wieder weg: Wenn Sie bei Hugo Boss, Calzedonia oder Mango nicht hängen bleiben, dann sicher bei Gant, Jones oder Lacoste. Und wenn Ihnen dann immer noch kalt ist, hilft Ihnen die Sportmode von North Face sicher weiter.   Nach so viel Fashion erst mal eine Pause? Auch die Gastronomie kann sich sehen lassen: Ein Gourmetmenü im 'Lichtblick', feine Hausmannskost bei 'Gössers' oder Indonesische Currynudeln bei 'Thai-Li-Ba' - die Auswahl fällt schwer bei so einer internationaler Ware. Zum Schluss empfehlen wir auf jeden Fall eine kubanische Zigarre im 'La Habana': Dort können Sie den Kaufrausch bei einem Cocktail und kubanischer Musik ausklingen lassen.

House of Tea

Perle des Nils. Stern von Afrika. Wüstenblume. Klingt nach Kitschroman? Edelstein? Oder doch nach Teesorte? Falls Sie mal bei der Millionenshow gefragt werden: Letzteres ist richtig. Diese und noch viele weitere Sorten bekommen Sie im House of Tea & Coffee, das mit Elbfeuer, Schlechtwetterhexe oder White monkey wohl die ganze Palette kreativer Namen für Teesorten abdeckt. Egal, ob Kräuter oder Früchte, ob schwarz, grün oder weiß, ob Indien oder Tirol: Das Teehaus hat die richtige Sorte, den richtigen Teekocher, die richtigen Fastenkräuter für den Ayurveda-Fan.   Auf der Koffeinseite hat das Geschäft auch so einiges im Angebot: Neben Attibassi und Mesta beherrscht Helmut Sachers mit Mocca und Wiener Mischung das Angebot. Auch hier ein schöner Name: Jamaica Blue Mountain - da kann man die geröstete Bohne fast schon riechen. Wer nicht die Bohne von Kaffee versteht, wird hier auf jeden Fall angefixt: Immerhin sorgt die Firma Plangger schon seit fast hundert Jahren für rrrröstfrischen Genuss.

Wagnerian!

Ein neues Buch: Es riecht gut, es fühlt sich gut an, es folgt Ihnen im Urlaub überall hin. Wenn Sie es zu schnell gelesen haben, sollten Sie einen Abstecher in die Wagner'sche Buchhandlung machen: Die hat zwar schon 300 Jahre auf dem Buckel, heute ist sie aber Teil der Thalia-Kette. Gewohnt gut sortiert bietet Thalia allen Fans des geschriebenen Wortes so ziemlich alles, was der Markt hergibt: Krimi, Sachbuch, Historischer Roman, alte Klassiker und neue Hits sind genauso da wie die immer beliebteren Hörbücher.   Eine weitläufige Papierhandlung, mit Büro- und Schulartikel in Mengen, ergänzt das Sortiment. Leseratten können vor Ort in der Café Bar im neuesten Bestseller schmökern oder sich bei einer Lesung berieseln lassen: In der Wagner'schen werden nicht nur Bücher gekauft, es wird auch drüber geredet, und zwar im Rahmen eines literarischen Quartetts, das die neuesten Bücher und die Autoren gekonnt aufblättert.

ÜBERNACHTEN in Innsbruck:

Grauer Bär

Im Hotel Grauer Bär gießt es wie aus Eimern. Draußen ist es zwar wolkenlos, aber drinnen droht der Kübel gleich zu kippen. Und das mit Absicht: Gestresste Geschäftsleute können sich bei der erfrischenden Kübeldusche die nötige Abkühlung von hitzigen Debatten holen. Der 300 Quadratmeter große Wellnessbereich des Hotels ist wie geschaffen für den erholsamen Ausgleich zum harten Alltag: In der finnischen Sauna und dem türkischen Dampfbad heizen Sie sich zuerst auf, dann kühlen Sie sich im Schwimmbad mit Gegenstromanlage ab oder treten auf die Außenterrasse mit Panoramablick über die Berge. Und wer dann noch nicht seine Mitte gefunden hat, begießt seinen Feierabend mit einer Kübeldusche oder einem Glas Sekt in der Onyx Bar.   Das moderne Tagungshotel hat aber auch noch andere Schmankerln auf Lager: In den sechs Tagungsräumen rauchen tagsüber die Köpfe, in den neu designten Zimmern raucht das High-Speed-Internet und im Winter rauchen die Skischuhe im Skiraum aus. Und wer sich nach einem langen Tag in der City schon ganz verkrampft fühlt, der wird mit einer ausgedehnten Massage wieder ganz locker für das nächste Seminar. Doppelzimmer ab 135,- Euro pro Nacht.

Congress

Da haben wir den Beweis: Auf die Größe kommt es an. In einer Stadt, die von Bergen umzingelt ist, herrscht in den Zimmern oft ein ziemliches Gedränge. Das Austria Trend Hotel ignoriert den üblichen Platzmangel und gönnt seinen Gästen viel Spielraum, um sich zu entfalten. Das Hotel lässt sich von den Bergen nicht einschüchtern: Hier wird großes Business gemacht und das braucht eben Platz. Also stehen den Geschäftsleuten gleich drei Konferenzräume und zwei Tagungssuiten zur Verfügung, weiters 104 Doppelzimmer und zwei Suiten und für den Feierabend eine verschwenderische Wellnesslandschaft auf 260 Quadratmeter. Knapp ist hier nur der Abstand zur Altstadt: In fünf Minuten erreichen Sie sowohl Stadtkern, als auch Kongresszentrum, Hofburg und Landestheater.   Wer keine Zeit hat für die kulturellen Genüsse der Stadt, sollte sich wenigstens kulinarisch verwöhnen lassen: Die ebenfalls weitläufige Karte bietet sowohl Nouvelle Cuisine, als auch Tiroler Küche an. Freiraum für den Gaumen, Freiraum zum Arbeiten, Freiraum für die Seele: Das Austria Trend Hotel engt niemanden ein, sondern sprengt die Berg-Ketten und zeigt der Klaustrophobie die lange Nase. Doppelzimmer ab 114,- Euro pro Nacht.

Penz Hotel

Im Penz Hotel lautet das Motto: Alles da, alles klar, alles schön. Zu Recht: Das Designhotel verweigert den alpenländischen Kitsch und bietet statt unnötigem Schnickschnack nur klare Linien. Dort, wo normalerweise die Fußböden unter dem Gewicht der Geschichte knarren, weisen W-Lan, Sat und LCD den Weg in die Zukunft. Auch eine gute Idee: Der Safe extra für den Laptop mit integrierter Steckdose und die Nespresso-Maschine in der Juniosuite.   Aber wer hier nicht aus dem Bett kommt, verpasst sowieso was: Zum Beispiel das Frühstück auf der Dachterrasse mit herrlichem Blick über Innsbruck. Oder den Sonnenuntergang bei einem Cocktail aus der American Bar. Im fünften Stock genießen Sie nicht nur kulinarische Schmankerln, sondern haben auch noch den totalen Überblick über die Berge: Um so viel Design und zeitlose Eleganz gebührend zu feiern, empfehlen wir ein Glas Whisky und eine Zigarre. Doppelzimmer ab 180,- Euro pro Nacht.

ESSEN & TRINKEN in Innsbruck:

Sitzwohl

Das Sitzwohl heißt nicht etwa so, weil man drin so wohl sitzt, sondern weil eine der Chefinnen Irmgard Sitzwohl heißt. Trotzdem fühlen sich Gäste alles andere als unwohl in dem edlen Restaurant: Olive-Töne, dunkles Holz und hohe Fenster bilden den richtigen Rahmen für die gehobene Küche. Die ist mediterran mit österreichischem Einschlag und kredenzt Mozzarella und Rucola genau so überzeugend wie Backhendl und Rindsuppe; eine ständig wechselnde Karte garantiert die Frische der Produkte.   Für die eilige Business-Klientel gibt's eine Tagesbar, die zu Mittag schnell, schnell abwechslungsreiche Gerichte serviert und nach der Arbeit einen ganz entspannten Cocktail. Und wer's gar nicht erwarten kann, ist in der Geislerei gut aufgehoben: Da können sich die Gäste die Schmankerln aus der Küche gleich mitnehmen und die Feinkost im Büro genießen. Apropos Geislerei: Die ist nach der zweiten Chefin benannt, Elisabeth Geisler. Geißeln muss sich aber in dem eleganten Haubenrestaurant keiner: Die Gerichte sind so liebevoll zubereitet, dass die oft gestressten Gäste völlig tiefenentspannt zurück zur Arbeit geht.

Café Sacher

Wer an das Sacher denkt, denkt automatisch an Sissi, an Kaiser, an K.&K.-Schnurrbärte und an steife Uniformen. Berge und Tiroler Hüte assoziiert man weniger mit dem Sacher, aber auch egal, denn das Café Sacher in Innsbruck steht seinem Wiener Vorbild um nichts nach. Das hat vermutlich damit zu tun, dass man um Originalität im Sacher von jeher bemüht ist: In ganz klassischem Ambiente werden von ganz klassisch gekleideten Kellnern die original Sacher Würstel mit original Sacher Senf serviert oder Eduard Sachers patentierter Tafelspitz, Salonbeuschel und Wiener Backhendl gereicht.   Sie sitzen an schweren Marmortischen, die aber zu klein sind für's Backhendl und immer zu wackeln scheinen, auch wenn Sie noch so viele Bierdeckeln drunter schieben. Eine echte Alternative ist der Gastgarten im schönen Burginnenhof, wo Sie in Ruhe Ihre Melange genießen können und dazu (wie konnten wir das auslassen) ein Stück Wiener Sachertorte.

Lichtblick

Der Lichtblick am Ende des Tunnels: Wer hier sitzt wird zwar satt, aber am Panorama kann sich keiner satt sehen. Die Lage im obersten Stock der Rathausgalerien ist einzigartig: Panoramafenster bieten einen unglaublichen Blick auf die Stadt, auf die Berge, auf fast ganz Tirol, wie es scheint. Da fällt es leicht, über den Tellerrand hinauszusehen, aber auch das, was auf dem Teller liegt, ist ein Augenschmaus: Kunstvoll angerichteter Büffelmozzarella, bunte Babyleafsalate und liebevoll dekorierte Tomatentagliatelle zergehen hier auf der Zunge und harmonieren mit dem Ausblick wie das Edelweiß mit dem Enzian.   Für die Topfenknödel hatte Gault Millau dann nur noch Applaus übrig und vergab gleich 14 Punkte, also eine Haube. Die edlen Tropfen des Hauses setzen dem Fass die Krone auf: Die besten Weine aus Österreich und Italien sind aber nicht die einzigen Lichtblicke in der Weinbar 360° - in der Bar können Sie sich einen Überblick verschaffen, sowohl kulinarisch, als auch auf die Dächer von Innsbruck.

Innsbruck liegt im Westen Österreichs im Bundesland Tirol. Mit etwa 120.000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt in Österreich. Sie ist umschlossen von alpinen Vorbergen im Süden und dem Karwendelgebirge im Norden.