Flug Innsbruck

von nach Preis  
Stuttgart Innsbruck ab 187.31 EUR
Hamburg Innsbruck ab 200.48 EUR
Köln Innsbruck ab 210.43 EUR
Düsseldorf Innsbruck ab 219.32 EUR
Leipzig Innsbruck ab 238.39 EUR
Hannover Innsbruck ab 243.61 EUR
Frankfurt Main Innsbruck ab 269.10 EUR

Mehr Angebote

Innsbruck

Innsbruck bietet durch seine weitreichende Historie kulturell und geschichtlich Interessierten eine Vielfalt an Möglichkeiten. Bereits im 16. Jahrhundert entwickelte sich Innsbruck unter Maximilian I. zu einem politischen und künstlerischen Zentrum. Diese Einflüsse lassen sich in den unterschiedlichen Bauwerken der Stadt bewundern. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist das "Goldene Dachl", unter dem sich ein Museum befindet, das als Gedenkstätte Kaiser Maximilians I. fungiert. Die Spuren der Habsburger lassen sich in der Kaiserlichen Hofburg und im Schloss Ambras finden. Der Dom zu St. Jakob mit seinen zwei Türmen und die Annasäule sind sehenswerte Highlights der Stadt. Für Liebhaber der modernen Architektur und für Sportbegeisterte lohnt sich ein Besuch der Bergisel Olympia Sprungschanze. In Innsbruck wurden bereits zwei Olympischen Winterspielen in den Jahren 1964 und 1976 ausgetragen. Im Winter 2012 werden hier die Olympischen Jugend-Winterspiele ausgerichtet.
Innsbruck ist gleichermaßen für Sommer- und Winterurlaub geeignet. Ein Flug in die füntgrößte Stadt Österreichs lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Umgeben von Bergen lädt Innsbruck im Sommer zum Wandern und Klettern ein. Im Winter überzeugen die Ski-Gebiete der Olympia SkiWorld Ski- und Snowboardfahrer jeden Alters.
Die Stadt liegt verkehrstechnisch sehr günstig und ist neben Auto und Zug auch optimal per Flug erreichbar. Der Flughafen liegt nur wenige Kilometer außerhalb der Innenstadt. Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Innsbruck und genießen Sie die historische und sportliche Tiroler Atmosphäre.

Flüge nach Innsbruck (INN)

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 2250 AYT INN 08:30 10:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
03:20 18.07.2015 - 24.10.2015
OS 2250 AYT INN 08:30 10:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
03:20 18.07.2015 - 24.10.2015
OS 2034 RHO INN 08:55 10:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
03:00 05.07.2015 - 11.10.2015
OS 2034 RHO INN 08:55 10:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
03:00 05.07.2015 - 11.10.2015
OS 903 VIE INN 09:45 10:40
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
00:55 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 2102 CFU INN 11:00 12:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:20 04.07.2015 - 19.09.2015
OS 2102 CFU INN 11:00 12:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:20 04.07.2015 - 19.09.2015
OS 2418 CAG INN 10:15 12:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:05 01.08.2015 - 26.09.2015
OS 2418 CAG INN 10:15 12:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:05 01.08.2015 - 26.09.2015
OS 9132 KGS INN 12:15 14:05
  •  
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
02:50 06.07.2015 - 28.09.2015
OS 9132 KGS INN 12:15 14:05
  •  
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
02:50 06.07.2015 - 28.09.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 04.07.2015 - 10.10.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 04.07.2015 - 10.10.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 04.07.2015 - 10.10.2015
OS 2582 BRS INN 14:45 17:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:00 04.07.2015 - 19.09.2015
OS 2582 BRS INN 14:45 17:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:00 04.07.2015 - 19.09.2015
OS 2588 LBA INN 15:15 18:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:30 01.08.2015 - 26.09.2015
OS 2588 LBA INN 15:15 18:45
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:30 01.08.2015 - 26.09.2015
OS 901 VIE INN 17:15 18:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:00 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 913 VIE INN 20:35 21:30
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
00:55 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 2406 BDS INN 20:50 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:00 01.08.2015 - 26.09.2015
OS 2406 BDS INN 20:50 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:00 01.08.2015 - 26.09.2015
OS 1465 GRZ INN 22:10 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 03.07.2015 - 18.09.2015
OS 1465 GRZ INN 22:10 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 03.07.2015 - 18.09.2015

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Innsbruck

Innsbruck

ESSEN & TRINKEN in Innsbruck:

ModeCafé Taminda

Das Wort Taminda stammt aus der Sprache Esperanto und steht für die hohe ökologische und ethische Wertehaltung von Tamara Putz, die in ihrem ModeCafé nicht nur Kaffee und gesunde Mahlzeiten, sondern auch Mode serviert.   Im Taminda verkauft Putz biologische, fair gehandelte Lebensmittel aus der Region sowie Fashion für die Besucher. Gezeigt werden limitierte Trendteile heimischer und internationaler Designer wie Alexandra Jeller aus Innsbruck oder Rodriguez Gomez Gonzales aus Kolumbien. Wichtige Voraussetzung dabei: Die Mode wird in Familienunternehmen und in Handarbeit hergestellt.   Beim Essen setzt das Taminda auf Multikultur. Auf der Karte finden sich hausgemachte Spezialitäten wie Kartoffelknödel und Putenlaibchen neben Klassikern aus der ganzen Welt (Topinambur, Humus-Crêpe). Und Fairtrade-Kaffee. Alles aus natürlichen Zutaten und in ausgewogener Zusammenstellung. Yin und Yang dürfen sich freuen.

Lichtblick

Der Lichtblick am Ende des Tunnels: Wer hier sitzt wird zwar satt, aber am Panorama kann sich keiner satt sehen. Die Lage im obersten Stock der Rathausgalerien ist einzigartig: Panoramafenster bieten einen unglaublichen Blick auf die Stadt, auf die Berge, auf fast ganz Tirol, wie es scheint. Da fällt es leicht, über den Tellerrand hinauszusehen, aber auch das, was auf dem Teller liegt, ist ein Augenschmaus: Kunstvoll angerichteter Büffelmozzarella, bunte Babyleafsalate und liebevoll dekorierte Tomatentagliatelle zergehen hier auf der Zunge und harmonieren mit dem Ausblick wie das Edelweiß mit dem Enzian.   Für die Topfenknödel hatte Gault Millau dann nur noch Applaus übrig und vergab gleich 14 Punkte, also eine Haube. Die edlen Tropfen des Hauses setzen dem Fass die Krone auf: Die besten Weine aus Österreich und Italien sind aber nicht die einzigen Lichtblicke in der Weinbar 360° - in der Bar können Sie sich einen Überblick verschaffen, sowohl kulinarisch, als auch auf die Dächer von Innsbruck.

Burkia

In den 80ern war das damalige Tennisstüberl bei allen Freunden des Ballwechsels sehr beliebt, heute haben die Eltern den Ball an die Kinder weitergereicht, die das Speisenangebot um eine Weinkarte erweitert haben, die alle anderen vom Platz fegt: Hier tummeln sich mitunter die besten Weine aus Österreich, Italien und Spanien, aber auch in Australien gibt es guten Wein, wie die Gäste überrascht feststellen. Sie werden vom Chef selbst in Weinfragen beraten, der ist diplomierter Sommelier und kennt sich aus.   Zum edlen Tropfen nur das Feinste aus der Region: Die Brüder Burkia achten auf das altbewährte, gemischte Doppel regional & saisonal und servieren bodenständig und traditionell das, was der Bauer um's Eck grad da hat. Schweinsmedaillons, zum Beispiel, oder Hühnerfilet oder Tafelspitz, also im Prinzip alles, was der geneigte Gourmet an der österreichischen Küche so schätzt. Wer den Ball aber wirklich ins Rollen bringen will, der bestellt was aus dem Knödelzyklus: Jeden Mittwoch gibt's einen anderen Knödel-Klassiker im Burkia! Ob Sie nach Speckknödel, Kaspressknödel und Leberknödel noch zum perfekten Aufschlag kommen ist fraglich. Kleiner Tipp: Dableiben und statt aufschlagen lieber bei den köstlichen Desserts zuschlagen.

ÜBERNACHTEN in Innsbruck:

Schwarzer Adler

Was ist Romantik? Für viele ist es ein Strandspaziergang. Für einige ist es Romeo und Julia. Für die Japaner sind es Sissi und Franzl. Aber bei den Paaren des Romantikhotels Schwarzer Adler bringt Swarovski die Lenden zum Glühen: Hier strahlt nicht nur die Braut, sondern auch das Badezimmer. Eine Kristallwelt für sich: In den schwarzen Fliesen funkeln die Edelsteine, neben dem Waschbecken glitzern die Kristalle und im Boden leuchtet der Doppeladler - was Sie in den Swarovski Kristallwelten nicht gesehen haben, erfüllt Ihnen dieser Kristalltraum. Zusätzlich gibt's noch eine Whirlpoolgrotte und eine Massagedusche: Der Bräutigam muss warten.   Wer sich nicht für Swarosvski erwärmen kann, kommt vielleicht bei Versace in Stimmung: Die Versace-Deluxe-Suite lockt die Gäste mit schwarzem Lack und Gold, dazu passt das Badezimmer aus rotem Lavagestein. Und in der Kaiserin Maria Theresia Suite haben Sie dann alles zusammen: Sissi plus Versace plus Swarovski: Wer bei soviel Romantik noch ein Auge zukriegt, hat den Film nicht verstanden. Doppelzimmer ab 150,- Euro pro Nacht.

Parkhotel Igls

Markus Sorg verbindet das Wissen der Modernen Mayr-Medizin, die die Regeneration des Verdauungssystems in den Vordergrund rückt, mit der Technik der Haute Cuisine. Natürlich steht in den ersten zwei Tagen die Entgiftung durch das Bittersalz auf dem Speiseplan, danach lässt Sorg das Wissen der großen Köche in den achtstufigen Ernährungsplan einfließen, der von den Ärzten des Hauses für jeden Gast genau festgelegt wird. Sein Credo: Gesund leben heißt richtig essen. Fasten mit Genuss also.   Vorsorge, Ernährung und Gesundheit sind die Säulen des gesamtheitlichen Gesundheitskonzeptes des Hauses. Die im Parkhotel Igls angewandte Moderne Mayr-Medizin stellt vor allem die Regeneration des Verdauungssystems ins Zentrum - allerdings ganz ohne Radikal-Diäten. Schulmedizinische Frühdiagnose zielt auf die Ursachen von Beschwerden, die oft mit der Sanierung des Verdauungs­apparates und der Umstellung auf eine gesunde Ernährung ihren Auslöser verlieren.   Apropos gesunde Ernährung: Biologisch und regional angebaute Nahrungsmittel, ausgesuchte Kräuter und Gewürze, reines Quellwasser, Kräutertees, Gemüsebrühen, Mineralwasser und die Natur in den Bergen unterstützen im Parkhotel Igls die Reinigung von Innen. 

Hotel Sailer

Auch das Hotel Sailer ist eines von diesen typischen Hotels: Es verbindet gekonnt Tradition mit Gemütlichkeit und begeistert seine Gäste mit der extra Portion Tiroler Stil. Wer noch keinen Tiroler Hut gekauft hat, legt sich spätestens jetzt einen zu: Einfach, um die Stimmung besser genießen zu können. Oder eine Pfeife, die passt auch wie die Faust auf's Auge zum Bauernstüberl. Holzstühle, Holzvertäfelung und bestickte Polster sind die perfekten Zutaten für einen zünftigen Schmaus im Restaurant des Hotels.   Passend dazu gibt's die besten Weine aus Österreich, aber auch nach Italien ist es nicht weit und so hat das Hotel sein Sortiment um ein paar Tropfen erweitert. Und weil's dann auch schon egal war, finden Sie in der Weinkarte auch Weine aus Chile, Kalifornien und Australien. Die Zimmer sind dann wieder strikt traditionell gehalten, aber wenn Sie mal komplett abschalten wollen, sollte Sie einen Abstecher in den Wellnessbereich machen: Mit Sauna, Dampfbad und Blick auf die Berge kommen Sie garantiert zur Ruhe! Doppelzimmer ab 110,- Euro pro Person.

SHOPPING in Innsbruck:

Soundstation

Die Worte 'Ninja Tunes' und 'Slow Cosmic Disco' sagen Ihnen gar nichts? Dann sollten Sie mal in den Soundstation Recordstore reinschauen: Da wird Ihnen alles serviert, was der Plattenteller hergibt. Der Laden selbst ist überschaubar, aber allein die 1-Euro-Kiste ist den Ausflug wert: Hier finden Sie auch für wenig Geld die passende Scheibe.   Wer mehr ausgeben will, sollte sich den Spezialisten anvertrauen: Am Mittwoch und Freitag ist zum Beispiel Klaus da, der weiß Bescheid über Electro, Minimal und Ambient. Am Montag und Samstag hilft Ihnen Albi bei den Themen Hip Hop, Reggae und Break Beats, am Dienstag ist Stefan der Chef über Afro & Cosmic, und am Donnerstag betreut Gregor die Abteilung Drum & Bass. Zusätzlich zur Fachberatung gibt's auch noch ein paar CD's und ein wenig Equipment für die Profis: Die Record Cases Pioneer machen jeden DJ glücklich!

Rathausgalerien

Wenn Sie nicht gerade im Hochsommer anreisen, riskieren Sie beim Shoppen in Innsbruck oft erfrorene Zehen und vereiste Kreditkarten. Gut, dass es die Rathausgalerien gibt: Hier können Sie ganz ohne Zähneklappern Ihrem liebsten Hobby nachgehen und in den exklusiven Edelboutiquen die Platincard glühen lassen. Wer hier mal auftaut, kommt nicht so schnell wieder weg: Wenn Sie bei Hugo Boss, Calzedonia oder Mango nicht hängen bleiben, dann sicher bei Gant, Jones oder Lacoste. Und wenn Ihnen dann immer noch kalt ist, hilft Ihnen die Sportmode von North Face sicher weiter.   Nach so viel Fashion erst mal eine Pause? Auch die Gastronomie kann sich sehen lassen: Ein Gourmetmenü im 'Lichtblick', feine Hausmannskost bei 'Gössers' oder Indonesische Currynudeln bei 'Thai-Li-Ba' - die Auswahl fällt schwer bei so einer internationaler Ware. Zum Schluss empfehlen wir auf jeden Fall eine kubanische Zigarre im 'La Habana': Dort können Sie den Kaufrausch bei einem Cocktail und kubanischer Musik ausklingen lassen.

The Golden Path

In der Altstadt dreht sich alles um die Farbe Gold. Nicht voreilig die Ersparnisse plündern! Die "Schindeln vom Goldenen Dachl" oder "Goldschindeln" sind nicht wortwörtlich zu verstehen, dahinter verbergen sich süße Naschereien der Konditorei Mundig (Kiebachgasse 16) und der Konditorei Zimt & Zucker (Herzog-Friedrich-Gasse 9). Wer jetzt enttäuscht ist, dem sei Vinothek's Culinarium (Pfarrgasse 1) empfohlen, dort erhalten Sie nicht nur Wein, Edelbrände oder Marmeladen, sondern auch den Sekt "Goldenes Dachl", der Blattgold enthält.   Sind Sie schon berauscht? Dann verabschieden wir uns vom Goldrausch und gehen dorthin, wo nicht alles Gold ist, was glänzt: In der Speckschwemme (Stiftgasse 4) glänzt das Fett vom Tiroler Speck, der den Besuchern mit seinem würzigen Geruch den Mund wässrig macht. Und wenn wir schon mal da sind, gibt's zum Abschluss noch einen Lebkuchen: Im Tiroler Wachszieher und Lebzelter (Pfarrgasse 3) hat gleichnamiges Tradition, hier werden sowohl Lebkuchen als auch Kerzen verkauft.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Innsbruck:

Innsbruck Hafen

Sicherer Hafen oder stürmische See? Der Hafen kann alles sein, auf jeden Fall ist er aber ein Gesamtkunstwerk, in dem man gerne ankert. Einst die berühmteste Wirkungsstätte der autonomen Szene, dient das größte Veranstaltungszentrum Innsbrucks heute kommerzielleren Zwecken. Ausstellungen der Werbeakademie, Country-Festivals und Schulpartys wechseln sich mit Deathmetal-Events, klassischen Rockkonzerten und Goaclubbings ab.   Alles da und alles drin im Hafen: Das Eventzentrum Innsbrucks bietet jedem Tierchen sein Pläsierchen, egal, ob Snowboardfilme, Vorträge zum Thema Buddhismus oder Gangsterrap. Partyguide gefällig? Wir empfehlen die 'Forever young'-Sause, die allen Partytigern ab 30 Jahren ein ausgelassenes Fest unter Gleichaltrigen bietet. Wenn Sie hier früher nach Hause gehen, versäumen Sie was: Der Hafen liegt direkt am Inn und ist wegen seines idyllischen Ausblicks am Morgen besonders beliebt.

Bergisel Ski-Jump

Wer errät es? Es ist gefährlich, es sieht gut aus, und am Ende steht Österreich auf dem Stockerl. Ja genau: Skispringen auf der Bergiselschanze. Und so geht's: 50 Meter auf den Turm rauf, 98 Meter Anlauf nehmen, flieeeeeegen und nach 120 Metern am K-Punkt landen. Oder: 50 Meter auf den Turm rauf, Aussicht genießen, Apfelstrudel im Café im Turm essen. Denn die Architektur der Bergiselschanze können Sie auch ohne Telemark bewundern. Auch hier war Zaha Hadid am Werk, die Architektin gestaltete die Schanze 2001 neu und heimste 2002 gleich den Staatspreis für Architektur ein.   Kein Wunder: Die Schanze ist die perfekte Kombination aus Sport und Architektur und bietet nicht nur den Springern ein Panorama, für das es sich lohnt, die 455 Stufen zu nehmen. Auch die Sportmuffel heben hier ab: Die steigen bequem in den Lift ein, genießen die Aussicht über Innsbruck und stellen es sich ganz einfach vor: Es ist Winter, Sie sitzen auf einem Holzbalken und unter Ihnen tobt ein Meer aus rot-weiß-roten Fahnen...

Volkskunstmuseum

Im Tiroler Volkskunstmuseum wartet der Teufel. Er steht am Eingang und begrüßt den Besucher mit unangenehmen Fragen über Sein und Schein, über Kunst und Handwerk. Drinnen steckt dann der Teufel im Detail: Mit einer liebevoll zusammengetragenen Sammlung begeistert das Volkskunstmuseum die Touristen und zeigt den Schaulustigen die Tiroler Tradition. Verstaubt? Von wegen: Im Raum für die Krippenkunst werden Sie selbst zum Krippenspiel und sind mithilfe von Projektionen mitten unter Josef, Maria und dem kleinen Jesus.   'Das pralle Jahr' erklärt die Tiroler Bräuche, 'Das prekäre Leben' zeigt Magie, Aberglaube und Jenseits im heiligen Land, und in 'Sein und Schein' geht es um die Trachtenmode, die zwar schon 1900 nicht mehr in war, aber immer noch von den Städtern gerne getragen wurde. Klassisch museal ist nur die Studiensammlung, die alles rund ums Thema Wohnen und Arbeiten von anno dazumal ausstellt. Schließlich wird der Rundgang von original Tiroler Bauernstuben aus der Gotik, der Renaissance und dem Barock abgerundet: Hörspiele hauchen den Stuben Leben ein und erklären die kostbaren Stücke.

Innsbruck liegt im Westen Österreichs im Bundesland Tirol. Mit etwa 120.000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt in Österreich. Sie ist umschlossen von alpinen Vorbergen im Süden und dem Karwendelgebirge im Norden.