Flüge ab Berlin nach Wien

Wien

ESSEN & TRINKEN in Wien:

Bar Puff

Matthias Euler-Rolle war der jüngste Radiomoderator Österreichs und wurde mit dem Sender Ö3 bekannt. Heute ist er Programmdirektor des Soul-Radiosenders Superfly.fm. Und Barbesitzer.   Ende November 2012 eröffnete er seine Bar Puff in der Girardigasse im sechsten Wiener Gemeindebezirk. Ganz still und heimlich. Einen coolen Schuppen, der einst Girardi Club hieß und in dem damals leichte Mädchen ihre Gäste empfingen. Heute ist das anders. In der vom Wiener Walking-Chair Designstudio designten Lokal sitzt man unter Lichtobjekten aus PET-Flaschen und schlürft Cocktails, denen Firlefanz und Allüren fremd sind. Etwa von der ersten Gimlet-Maschine der Stadt, die direkt auf der Theke steht.

SHOPPING in Wien:

Shanti Yoga Store

Freilich dreht sich hier alles um Yogamatten, Yogataschen und Kissen. Interessant für alle, die nicht nur in der Yogastunde Entspannung suchen, ist aber vor allem die Auswahl an ebenso lässiger wie bequemer Mode. Die eignet sich nicht nur für die tägliche Gymnastik, sondern ist so hübsch, dass sie auch im Alltag tragbar ist. Die Chefin Birgit Kohl verkauft in ihrem Laden schöne Stücke von amerikanischen Szene-Labels. Zum Beispiel bunten Shirts, mit schillernden Buddhas und Chakren-Applikationen von Lily Lotus. Die Beratung ist top, alles darf befühlt, probiert und verglichen werden.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Wien:

Freihausviertel

Das Freihausviertel ist kein Sight, das man auf Seite eins im Reiseführer findet. Viel mehr ist es ein Highlight für den fortgeschrittenen Wien-Besucher, der Hofburg und Co abgehakt und Zeit zum Genießen hat. Das Programm lautet: Bummel durch das wahrscheinlich kreativste und szenigste Viertel Wiens. In Naschmarktnähe befinden sich kleine Läden, hübsche Cafés und gute Restaurants, in der Schleifmühlgasse regiert die zeitgenössische Kunst. Herrlich ist ein sommerlicher Vernissagenabend, an dem man mit anderen Kultur-Freaks und einem Glas Wein von Galerie zu Galerie schlendert.

ÜBERNACHTEN in Wien:

Hotel Sacher

In diesen Zimmern haben schon Sharon Stone, John Malkovich und Konsorten übernachtet, kein Wunder: Das Sacher ist immer noch eines der elegantesten Hotels in Wien. Namensgeber ist die dunkelschwarze Sachertorte, die weltweit bekannt ist. So legendär wie die Torte ist auch Lady Anna Sacher, die 1880 das Traditionshaus übernahm. Die Dame wusste, was gut ist: Sie hatte eine Vorliebe für dicke Zigarren, überschwänglichen Luxus und kleine Hunde. Die Suiten sind nicht gerade günstig, dafür bekommt man besten Service, Stil und viel Platz. Benannt sind die Zimmer nach Opern, Sängern oder berühmten Hotelgästen. Eine Nacht in der Suite gibt's ab ca. 395 Euro.

Flugplan (Auszug)

Flüge nach Wien Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
TXL - VIE OS 272 09:25 - 10:45 01:20 320
TXL - VIE OS 274 06:30 - 07:55 01:25 320
TXL - VIE OS 276 18:45 - 20:05 01:20 320
TXL - VIE OS 292 14:05 - 15:30 01:25 320