Flug Barcelona

Barcelona

Die spanische Küstenstadt Barcelona ist eine international bekannte Weltstadt. Sie gilt als attraktiv, modern und multikulturell, etwa 15 Prozent aller Einwohner stammen aus dem Ausland. Barcelona ist nicht nur wegen seines erfolgreichen Fußballvereins, dem FC Barcelona, vielbeachtet. Auch die Geschichte der Stadt, ihre Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten machen Barcelona zu einer Metropole mit Weltformat. Genau wie viele mediterrane Städte wurde auch Barcelona von den Römern gegründet. Später fiel die Stadt an die einfallenden Westgoten und danach waren es die Franken, die sie als Bastion gegen die Mauren auf der iberischen Halbinsel benutzten. Dabei entstand die Provinz Katalanien. Bis ins 20. Jahrhundert gab es immer wieder Unabhängigkeitsbestrebungen Katalaniens mit Barcelona als Hauptstadt, 1979 wird Katalanien zur autonomen Region erklärt. 1992 fanden in Barcelona die olympischen Sommerspiele statt, die der Stadt einen gewaltigen wirtschaftlichen Auftrieb gegeben haben. Barcelona ist aufgrund seiner Schönheit und Sehenswürdigkeiten allemal einen Flug wert. Die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt, ihr Wahrzeichen, ist die Sagrada Familia. Diese Kathedrale wird seit dem 19. Jahrhundert errichtet und ist immer noch nicht fertiggestellt. Ihr Bau wird ausschließlich durch Eintrittsgelder und Spenden finanziert. Aber Barcelona hat Ihnen noch mehr zu bieten: Ein weitaus älteres Bauwerk im gotischen Viertel der Stadt ist die Catedral de la Santa Creu im mittelalterlichen Baustil. Wenn Sie sich eher für die Moderne interessieren, sind auch hier Attraktionen geboten. Beispielsweise gibt es den Torre Agbar, einen runden Büroturm, der in allen Farben schillert. Versäumen Sie nicht einen unvergesslichen Stadturlaub und fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Barcelona!

Flüge nach Barcelona (BCN)

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Barcelona

red|guide: Barcelona

ESSEN & TRINKEN in Barcelona:

Jai-Ca

 Jai-Ca

Was dieses Lokal so toll macht? Die perfekte Mischung aus Szene-Leuten, Nachbarschafts-Opas und Ronaldinho-Fotos. Der Wein fließt hier schneller, als Sie bemerken, dass die Bedienung kein Wort Englisch spricht und das macht das Ganze so sympathisch. Dazu gibt's Tapas in typischer Ausführung.   Die Insider erkennt man an bunter Haut und viel Metall im Gesicht, wer das nicht vorweisen kann, wird trotzdem freundlich aufgenommen. Die Überraschung am Schluss? Die Rechnung ist so dezent, dass man zu einem weiteren Gläschen neigt.

Antic Bocoi

 Antic Bocoi

Eigentlich sollte man einen Geheimtipp dieser Klasse nicht verraten. Wir machen's aber trotzdem und laden alle, die authentisch katalanische Küche probieren wollen ein sich im Antic Bocoi del Gòtic einen Tisch zu reservieren. (Ohne Reservierung: null Chance!)   Zum urigen Ambiente trägt das Stück Stadtmauer bei, das im Inneren des Lokals zu sehen ist. Sehen Sie sich dieses Highlight gleich an, denn sobald der Stockfisch oder die typische Coca, eine hauchdünne "Pizza", Ihren Tisch erreicht hat, werden Sie dafür keine Augen mehr haben.

Toc

 Toc

Wer am liebsten zu Hause bei Freunden ist, der wird sich in diesem Lokal mit Wohnzimmer-Flair wohlfühlen. Das beste daran: Diese Freunde kochen hervorragend und bestimmt nichts Alltägliches. Probieren Sie Gänseleber mit frischen Feigen, gebratene Taube oder Thunfisch mit Tomatenravioli.   Die katalanische Küche kommt hier ganz modern und obendrein bezahlbar auf den Tisch. Das Ambiente, mit riesigen Lampenschirmen und viel dunklem Holz erinnert ganz stark an die 1980er Jahre, aber ohne Disco.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Barcelona:

El Raval

 El Raval

Die Zeiten, in denen man El Raval lieber mied, sind schon lange vorbei. Früher gab es hier hauptsächlich billige Wohnungen, die auch so aussahen und Immigranten, die das als Starthilfe in der Fremde nutzten.   Heute haben Musiker, Sprayer und Künstler die schrammelige Schönheit des Viertels für sich entdeckt. Zum Beispiel erblickte der Mestizo-Sound von Manu Chao hier das Licht der Welt. Durch die Errichtung dreier Tempel für moderne Kunst, MACBA, CCCB und FAD, wurde das Viertel aufgewertet und zum Hot-Spot für Touristen, Kreative und Szene-People. Mittlerweile gibt es zahlreiche coole Bars und hippe Restaurants, dennoch sorgen finstere Gestalten, billige Kneipen und 24-Stunden-Läden für den Flair, den ein lässiges Viertel braucht, um nicht langweilig zu werden.   Tipp: Die Seitenstraßen sollte man auch heute nicht unbedingt für ausgedehnte Nachtspaziergänge nutzen, schon gar nicht, wenn man nach viel Kohle aussieht.

BAC!

 BAC!

Im November dreht sich's in Barcelona noch mehr als sonst um zeitgenössische Kunst. Beim BAC! Festival ist alles erlaubt, das gut und Kunst ist: Vom Graffiti bis zu Objekten und Skulpturen, plus Fotografie, Malerei und Videokunst.   Die teilnehmenden Künstler sind international und ihre Werke sind in der ganze Stadt zu bestaunen, in Galerien und im öffentlichen Raum. Verbunden sind die Arbeiten durch ein gemeinsames Thema, das jedes Jahr wechselt. Das genaue Programm wird laufend auf der Website aktualisiert.

La Mercè

 La Mercè

Eines der größten Feste, das jährlich bis zu 2 Millionen Besucher auf die Straßen lockt, ist das La Mercè. Zu Ehren von Barcelonas Schutzpatron, Mare de Deu de la Merce, wird schon seit 1902 ordentlich auf die Pauke gehauen.   Mit dem größten Straßenfest, das Sie jemals miterleben werden, wird der Sommer verabschiedet und der Herbst begrüßt. Ein Highlight im Programm sind die verrückten Feuershows, namens Correfoc, bei denen das Publikum von wilden Teufeln mit Sprühkerzen attackiert wird. Wenn Sie also ein Correfoc-Ereignis miterleben möchten, sollten Sie Sonnenbrille und Hut tragen, denn die Funken fliegen mitunter ziemlich tief. Alternativ können Sie den Kinder-Correfoc am früheren Abend besuchen.   Toll sind auch die Menschentürme (Castellers) am Placa de Jaume. Die Spitze der getürmten Menschen ist ein unerschrockenes Kleinkind. Lassen Sie sich durch den Trubel treiben: An mehr als hundert Orten der Stadt gibt es Musik, Kultur und Paraden zu erleben.

ÜBERNACHTEN in Barcelona:

The urban Suites

 The urban Suites

Diese Apartements sind mindestens so schön wie Ihre Wohnung zu Hause. Urban Suites bietet 16 Suiten und 4 Appartements im lebhaften Stadtteil Sants. Der Clou: Auch die Suiten verfügen über eine eigene Küche. Ob Sie dort nur Ihren Frühstückskaffee kochen oder ein Dinner mit der schmackhaften Beute vom Markt kreieren, Sie werden es zu schätzen wissen.   Um das eine oder andere San Miguel in netter Gesellschaft zu trinken bietet sich die Gemeinschaftsterrasse an. Suite für 1-2 Personen, mit Küche ab 117 Euro pro Nacht. Spartipp: Früh buchen oder lang bleiben.

Pensió Jardí

 Pensió Jardí

Wer einen Balkon mit so toller Aussicht hat, dem sollte es egal sein, dass das Zimmer sehr einfach ausgestattet ist. Der Blick auf die Plaça del Pi lässt sich am besten mit einem San Miguel genießen. Denn, auch wenn es relativ ruhig zugeht, zu sehen gibt es immer was.   Achtung: Langschläfer werden eventuell von den Straßenmusikanten aus den Federn musiziert: Packen Sie die Gelegenheit und starten Sie mit einem Kaffee am Platz in den Tag. Die Stammkunden wissen die Lage am Platz zu schätzen, deshalb ist die Pension fast immer ausgebucht. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 60,- Euro.

Banys Orientals

 Banys Orientals

Nur 500 Meter vom Trubel der Rambla entfernt, an einer kleinen Fußgängerzone in der Altstadt steht eines der charmantestes Hotels der Stadt. Das Gebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist mit 43 Zimmern und Suiten angenehm familiär.   Die Zimmer sind nicht außergewöhnlich, aber mit unaufdringlichem Stilbewusstsein eingerichtet. Banys Orientals ist eine sympathische Alternative zwischen Top End und Hostel. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 99,75 Euro.

SHOPPING in Barcelona:

Smart and Clean

 Smart and Clean

Sind Ihnen die Small Faces und The Who ein Begriff? Verdreht Ihnen jede vorbeituckernde Vespa den Kopf? Dann sind Sie reif für Smart and Clean, den Mod-Spot Barcelonas. Hier huldigt man der britischen Mode im 1960er und 1970er Style, was man ungefähr so übersetzten kann: Sie werden hier Sachen finden, die es sonst nirgends mehr gibt.   Das gilt sowohl für die Klamotten, als auch für die kleine, aber richtig feine Plattenauswahl, die zum Stöbern einlädt. Neben Ausgefallenem finden sich auf den Kleiderstangen auch alte Bekannte, die noch nicht ganz aus dem Alltag verschwunden sind, zum Besipiel von Harrington, Britac und Doc Martens. Fehlt zum Vintage-Kleid oder Karohemd eigentlich nur mehr der passende Parka!

Papabubble

 Papabubble

Der vielleicht süßeste Laden der Welt ist ein Muss für Naschkatzen. Das Personal trägt zwar nur auf der Website Hut und Stirnband aus Zuckerguss und ernährt sich nicht ausschließlich von Karamell-Sushi, trotzdem sind die Leute wahre Zuckerkünstler.   Die bunten, verführerischen Bonbons kauft man im stylishen Silbersäckchen. Schön anzusehen, hält aber nur sehr kurze Zeit. Vielleicht kaufen Sie doch lieber im Schmuckglas oder im Proberöhrchen, da passt viel mehr rein.   Die Bonbons sind lustig und bunt, viel beeindruckender sind aber die Lollipops und Fingerringe: Ein süßer Liebesbeweis mit Ablaufdatum. Mittlerweile wird im Papabubble mit 30 verschiedenen Geschmacksrichtungen gebastelt, alles bunt und wunderbar!

Jeanne Weis

 Jeanne Weis

Jeanne Weis wagt ein Experiment, das gar nicht scheitern kann: Sie kombiniert die herrlich schönen Stoffe Afrikas mit modernen Europäischen Schnitten. Die Idee ist nicht, dass letztendlich jeder wie ein Afrikaner gekleidet ist, sagt sie selbst, sondern, dass etwas mehr Farbe in den europäischen Kleiderkästen und Haushalten landet.   Wer sich lieber selbst an die Maschine setzt, der kann die Stoffe auch als Meterware kaufen und sich selbst seinen afrikanischen Traum schneidern. Sie können nicht nähen? Versuchen Sie's trotzdem. Guckt sowieso jeder nur auf die Farbenpracht!

red|guide Barcelona

Flugplan (Auszug)

Flüge ab Barcelona Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
BCN - VIE OS 398 12:50 - 15:15 02:25 320
Flüge nach Barcelona Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
VIE - BCN OS 397 09:30 - 11:50 02:20 320