Flug Amsterdam

vonnachPreis 

Mehr red|ticket Angebote

Amsterdam

Die Hauptstadt der Niederlande liegt nicht weit von der Nordseeküste entfernt und auch in der Stadt selbst ist das Wasser allgegenwärtig. Amsterdam wird von einem dichten Netz an Kanälen, den sogenannten Grachten, durchzogen. Die wasserreichste Stadt Europas erinnert dabei stark an Venedig. Viele Personen wohnen auf Hausbooten auf den vielen Wasserstraßen. Allein das Flair der Brücken, Schiffe und Kanäle macht die Stadt zu einem sehenswerten Reiseziel. Auf einer Bootsrundfahrt lässt sich Amsterdam vom Wasser aus entdecken. In der Innenstadt können Sie wunderbar flanieren und das bunte Treiben in den Straßen genießen. Amsterdam ist sehr international - die Hälfte der Einwohner stammt nicht aus den Niederlanden. Dadurch vermengen sich viele Kulturen in der Stadt und machen sie äußerst lebendig und abwechslungsreich. Für Kulturinteressierte bieten sich unter anderem ein Besuch des Königlichen Palastes, des Rjksmuseums oder des Van Gogh Museums an. Das Anne-Frank-Haus ist das frühere Wohnhaus der Anne Frank, in dem sie ihr berühmtes Tagebuch verfasste. Sehenswert ist außerdem der Artis Zoo, der vielfältige Themenwelten bietet. Auch dem berühmten Rotlicht-Viertel sollten Sie unbedingt einen Besuch abstatten. Durch einen günstigen Flug nach Amsterdam, AMS, gelangen Sie schnell und einfach in die niederländische Hauptstadt. Amsterdam besitzt ein dichtes Netz von öffentlichen Verkehrsmitteln, dessen Knotenpunkt am Hauptbahnhof ist. Mit Bus, U-Bahn, Straßenbahn und Fähren können Sie alle Sehenswürdigkeiten unkompliziert erreichen.

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Amsterdam



red|guide Tipps: Amsterdam


EAT in Amsterdam: Caf Amsterdam
Industriestyle ist einfach in und so wurde für das Café Restaurant Amsterdam der Maschinenraum eines Wasserturms zweckentfremdet. Seit 1996 befindet sich hier das Lokal, der Atmosphäre wegen wurden die Maschinen zumindest teilweise erhalten und geben ein interessanteres Interieur ab, als es ein Designer erfinden könnte. Ergänzt wird der Techno-Chic mit gemütlich rustikalen Holztischen und Holzsesseln und der alten Beleuchtung des Olympia-Stadions. Auch bei der Küche wird gemixt: Da landen holländische Bodenständigkeit, französische Raffinesse und italienische Klassik auf dem Teller. Zu Preisen, die man durchwegs als angemessen bezeichnen kann. Das einzige das hier fehlt ist Intimität. Das Lokal ist riesig und damit nicht unbedingt für frisch Verliebte geeignet, die sich nach Nischen, Kerzen und Geheimnissen sehnen. Dafür sind größere Gruppen und Familien, deren Anhang nicht nur still sitzen mag, bestens aufgehoben.  

SHOP in Amsterdam: Viktor & Rolf
Sich für eine H&M-Kollektion herzugeben war nicht unbedingt der schlechteste Schachzug der beiden holländischen Designer. Seit diesem Zeitpunkt sind Viktor & Rolf, die ebensogut Schräg & Schräger heißen könnten, auch jenseits der Catwalk-Szene bekannt. Warum schräg? Die beiden könnte man als Stylezwillinge beschreiben: Zur stets ähnlichen Kleidung gesellen sich noch die gleichen Hornbrillen. So viel zum persönlichen Outfit der beiden. Für die Kollektionen lassen Sie sich dann doch etwas mehr einfallen, die sind gewitzt, verspielt und unübersehbar detailverliebt. So verliebt, dass zuweilen aus klein groß und eine Nebensächlichkeit zum Eyecatcher wird: Da ist dann der Kragen mächtiger als das Kleid, der Knopf größer als das Knopfloch und schwarz-weiß alles andere als klassisch.   Wer anprobieren und kaufen will, der kann das bei Van Ravenstein tun. Da hängen die Kreationen von Viktor & Rolf in bester Gesellschaft, neben Dries van Noten, Ann Demeulemeester, Spijkers en Spijkers und anderen.

STAY in Amsterdam: Roemerhotel
Wie man Sie hier in Verlegenheit bringt? Indem man beim Auschecken fragt, ob etwas nicht in Ordnung war - da fällt Ihnen garantiert nichts ein. Das Roemerhotel hat nämlich alles, was man sich wünschen kann: Perfekte Lage am Leidesplein, Grundmauern aus dem 18. Jahrhundert, die zeitgenössisch aufgehübscht wurden, tollen Service und einen Garten.    Hier scheinen die Uhren langsamer zu ticken, was sich im bewegten Amsterdam gar nicht so übel anfühlt und Entspannung pur bedeutet. Zum Beispiel bei einem Cocktail vor dem Kamin oder in einem der 23 Zimmer, die mit gediegenem Design und in Pastelltönen auf Sie warten. Da können Sie übrigens nicht nur im Bett relaxen, sondern auch im privaten Jacuzzi.    Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 120 Euro.

SEE in Amsterdam: Westergasfabriek
Früher drehte sich hier alles um Gas, heute geht's um Kunst, Kreativität und Kultur. Die Location ist immer gleich faszinierend geblieben, nur besucht man das Backsteingebäude im idyllischen Westerpark heute vermutlich lieber als früher. Auf eine feste Kunstrichtung legt man sich hier nicht fest - Konferenzen, Ausstellungen, Wissenschaftliches, Modewochen und Kreativtreffs, hier gibt es alles, was inspiriert. Zum Beispiel ein kleines Kino und große Rockkonzerte. Wer nur hierher kommt um ein Bier zu trinken oder eine Kleinigkeit zu essen, der macht auch nichts verkehrt.   Die hier beheimatete Künstlerszene hält nichts davon sich einzubunkern und so können Sie die Westergasfabriek den ganzen Tag besuchen. Morgens auf einen Kaffee in der Espresso Factory, danach beim Bäcker vorbei, dann in eine der kleinen Galerien. Am besten essen Sie im Pacific Parc, danach haben Sie Energie um das Tanzbein zu schwingen, zum Beispiel in der Flex Bar.

red|guide Amsterdam

Flugplan (Auszug)

Flüge nach Amsterdam Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
VIE - AMS OS 2651 10:00 - 12:00 02:00 320
VIE - AMS OS 375 16:15 - 18:15 02:00 100
VIE - AMS OS 373 14:05 - 16:00 01:55 F70
VIE - AMS OS 377 19:05 - 21:05 02:00 319
VIE - AMS OS 371 06:05 - 08:05 02:00 100
Fakten zu Amsterdam
  • Fakten zu Amsterdam

Die Fläche Amsterdams beläuft sich auf 219 km², von denen ca. 1/3 auf dem Wasser liegt. Amsterdam ist erst seit 1983 die Hauptstadt der Niederlande und liegt an der Mündung der Amstel sowie dem IJsselmeer, einem großen Binnensee.