Flug Kopenhagen

Kopenhagen

Fliegen Sie mit Austrian Airlines nach Kopenhagen.
Die Metropole des nördlichen Nachbarlandes ist die kurze Reise allemal wert. Als Wahrzeichen der Stadt ist die Kleine Meerjungfrau bekannt, eine von Hans Christian Andersens gleichnamigem Märchen inspirierte Skulptur des Bildhauers Edvard Eriksen. Wasser ist auch sonst ein dominantes Element - das Ostsee-Ufer, Kanäle und Hafenbecken. Sehenswert im Zentrum sind das im Stil der Neo-Renaissance erbaute Rathaus mit dem höchsten Turm Dänemarks und das Schloss Christiansborg, seit 1918 Sitz des Parlaments, sowie der Königliche Neue Markt. Hier beeindrucken das Königliche Theater, Dänemarks erste Bühne und das barocke Schloss Charlottenburg, das heute die Kunstakademie beherbergt. Freunden des Shoppings sei das Magasin du Nord empfohlen, vergleichbar mit dem Berliner Kaufhaus des Westens. Wer mehr sehen will, sollte seine Schritte zum Renaissance-Schloss Rosenborg lenken, der früheren Hauptresidenz, und weiter zum Schloss Amalienborg, der einstigen Winterresidenz der Königsfamilie. Für Liebhaber prächtiger Interieurs ein Tipp: auch das dänische Nationalmuseum ist in einem ehemaligen Königsschloss untergebracht. Allgegenwärtig im Stadtbild sind Kirchen für nahezu jeden Geschmack: die nach dem Vorbild des Petersdoms geschaffene Frederikskirche oder die stilvolle klassizistische Liebfrauenkirche oder die barocke Erlöserkirche, das Wahrzeichen des Stadtteils Christianshavn und nicht zuletzt die Pfarrkirche der deutschen Gemeinde, Sankt Petri, eine der ältesten Kirchen Kopenhagens. Genießen Sie nach einem anstrengenden Tag gastronomische Höhepunkte in historischen Giebelhäusern am Nyhavn. Wer danach noch ausgelassene Abendstunden verbringen will, auf den wartet der Tivoli, einer der schönsten Vergnügungsparks Europas. Sie erreichen Kopenhagen per Flug aus Deutschland.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 301 VIE CPH 07:15 09:00
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:45 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 303 VIE CPH 15:15 16:55
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:40 19.08.2015 - 24.10.2015
OS 305 VIE CPH 17:35 19:20
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:45 19.08.2015 - 23.10.2015
OS 307 VIE CPH 20:20 22:05
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:45 19.08.2015 - 24.10.2015

Fliegen Sie mit Austrian Airlines in den Westen

Mit Austrian fliegen Sie zu günstigen Tarifen nach Westeuropa: z.B. Wien, Barcelona, Paris, Rom oder Zürich. Aber auch der Norden ist mit Angeboten zu Flügen nach Stockholm, Kopenhagen oder Amsterdam gut abgedeckt.

Weitere Informationen zu Ihrem Flug Kopenhagen

Kopenhagen

ESSEN & TRINKEN in Kopenhagen:

Husmanns Vinstue

Hinter dem für Nicht-Dänen recht aufwändigen Namen verbirgt sich ein angenehm unaufgeregter Weinkeller und zwar schon seit 1888. Was sich nicht geändert hat? Wer hier reinkommt, der genießt traditionelle dänische Kost wie gebratenen Hering mit rohem Eigelb, Räucheraal und Rinderbrust. Und danach? Pfannkuchen natürlich. Lassen Sie sich vom rustikalen Ambiente nicht irritieren: Husmanns Vinstue ist zugegeben eines der wenigen Lokale in Kopenhagen, das nicht ganz in die Design-Schublade passen möchte. Dafür isst man authentisch und lecker.

Café Victor

Das Kaffeehaus erinnert an Wien, die Speisekarte an Paris, der gediegene Schick an die Bohéme. Im Victor schlürft man nachmittags Milchkaffee, wer's nobel mag, bekommt aber auch ein Gläschen feinen Champagner und dazu eine Auster gereicht. Das Victor wurde von 12 dänischen Top-Designern ausgestattet, dementsprechend stylish ist das Lokal anzusehen. Trotzdem sitzt man hier nicht so, als hätte man einen Stock verschluckt, sondern bequem und leger. So wurde das Café Victor in kurzer Zeit zum beliebten Treffpunkt der Kopenhagener Szene. Hier, mitten im Zentrum, nimmt so manche lange Nacht ihren Anfang.

Restaurationen

Warum hier der Koch so gerne zu den Tischen kommt, um die Gäste nach ihrem Wohlbefinden zu befragen ist uns völlig klar: Wer möchte nicht gerne das Lob zufriedener Feinschmecker einheimsen? Das Menü schmeckt immer, wechselt aber wöchentlich und wird den saisonalen Gegebenheiten angepasst. Zwiebelkuchen, Lachstartar, Langusten und Artischocken, Lamm Medaillons und herrliche dänische Desserts. Danach schließt Käse nicht nur den Magen, sondern wird zu einer Herausforderung: Im Restaurationen hat man die Qual der Wahl, wenn zum krönenden Abschluss der Käsewagen mit 50 Sorten anrollt.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Kopenhagen:

Christiania

Vom Hausbesetzerviertel zur Touristenattraktion: Christiania hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Geblieben ist die relaxte Stimmung, was unter anderem am lockeren Umgang mit Marihuana liegen mag. 1970 wurde Christiania, auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne, von Hippies, Alternativen und Arbeitslosen besetzt. Die waren aber gar nicht faul und haben ihre kleine Stadt zu einer wunderschönen Oase gemacht. Die Grundstücke sind mittlerweile sehr begehrt, was sicher einer der Gründe ist, warum Christiania immer wieder geräumt werden sollte. So lang's noch geht: Hingehen, Bummeln, Kaffeetrinken, Wohlfühlen.

Rosenborg Have

Hier wird die typische Gemütlichkeit der Kopenhagener zelebriert: Ob mit Kinderwagen oder Laptop, sobald die ersten Sonnenstrahlen durchkommen, legt scheinbar ganz Kopenhagen eine Pause im Park ein. Mit dabei: Sandwiches und Kaffee. Besonders angesagt ist der Rosenborg Have im Stadtzentrum. Der Superclou: Wenn vormittags am benachbarten Kasernenhof die königliche Leibgarde den Marsch einstudiert, gibt's kostenlose Hörproben. Wer mag sieht sich als Draufgabe das Rosenborg Slot an.

Amager (beach)

Ein Sprung ins Wasser ist in Kopenhagen zu fast jeder Zeit im Jahr eine Herausforderung und bleibt den Mutigen überlassen. Ein Ausflug zum Amager Strand ist trotzdem ein unvergessliches Erlebnis. Die künstliche Strandinsel Amager wurde 2005 aufgeschüttet und ist heute eine wunderschöne, 2,5 Kilometer lange Lagune. Heute wird hier gesurft, gepaddelt, gebadet und Volleyball gespielt. Wer die Badehose vergessen hat, der beschränkt sich einfach auf Sonnen, Øl trinken und Leute gucken. Herrlich!

ÜBERNACHTEN in Kopenhagen:

Hotel Copenhagen

Direkt am Hafen von Kopenhagen liegt das moderne Hotel Copenhagen Island. Designt wurde dieser lichtdurchflutete Hotelkomplex von Kim Utzon Architects und im Jahr 2006 eröffnet. Insgesamt verfügt das Hotel über 325 klimatisierte Zimmer mit kostenlosem WLAN-Internet. Für Allergiker bietet es spezielle allergikerfreundliche Zimmer an, die sich unter anderem durch spezielles Bettzeug von den normalen Zimmern unterscheiden.   Das Restaurant The Harbor hat durch die gläserne Fassade einen weiten Blick auf den Hafen und die Umgebung. Durch seine Konferenzräume eignet sich das Hotel auch für Seminare in verschiedenen Größenordnungen.   Geachtet wird auch auf die Umwelt - und das hat sich bereits gelohnt. Im Jahr 2008 wurde das Hotel mit der Green Key-Zertifizierung ausgezeichnet. Ein Doppelzimmer kostet pro Nacht ab 200 Euro.

Hotel Sankt Petri

Schick, schicker, Sankt Petri. Diesem Hotel kann in Sachen Design kein anderes in Kopenhagen das Weih-Wasser reichen. Dementsprechend das Auftreten des Publikums. Der inoffizielle Dresscode lautet: Stylish oder teuer, gerne auch beides. Das Haus ist minimalistisch eingerichtet, die Zimmer mit Terrasse ein ebenso edles, wie gemütliches Kurzzeit-Zuhause. Wer nicht hier wohnt, der sollte der Bar Rouge, der Brasserie Petri oder dem Hotel-Café einen Besuch abstatten.Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab ca. 250,- Euro.

Kong Artur

Dass Sie in keinem der vielen Schlösser, die in Kopenhagen stehen zur Übernachtung eingeladen sind, sollte Sie nicht stören. Denn wenn König Artur einlädt, dann fehlt es Ihnen als Gast an nichts. Sie landen mitten in einem antik angehauchten Märchen. Im Programm: Ein großzügiges Wintergarten-Restaurant, eine zauberhafte Sonnenterrasse und historisch edle Innenausstattung. Das Haus liegt diskret in einem Hinterhof direkt am See, das schätzen viele Prominente und Geschäftsreisende.Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 225,- Euro.

SHOPPING in Kopenhagen:

Genbrug

Wenn Sie zu denen gehören, die eigentlich gerne Vintage-Mode einkaufen, aber den Gammel-Geruch, der dazugehörigen Läden nicht ausstehen können, dann sind Sie hier richtig. Irgendwie schaffen es die Dänen, selbst im Wühlkistenprinzip Ordnung zu halten und so macht das Stöbern im sauberen Genbrug richtig Spaß. Jeans und Lederjacken, Ballkleider und Militäruniformen, dazu alles, was irgendwo zwischen damals und jetzt Pause gemacht hat. Das Tolle daran: Anders als in der Innenstadt, sind die Stücke, die man hier findet auch bezahlbar.

Henrik Vibskov

Dieser Mann kann richtig viel: Als Künstler stellt er seine Projekte im New Yorker Moma aus. Als Schlagzeuger begleitet er Anders Trentemøller auf Tour. Nun versucht das dänische Genie sich auch in der Modebranche einen Namen zu machen und hat kurzerhand einen Shop mitten im Stadtzentrum eröffnet. Seine eigenen Stücke sind unaufdringlich hipp, daneben werden Klamotten von Wendy and Jim, Stine Goya, Bless, Gitte Wetter und Sabrina Dehoff angeboten.

Dyrberg/Kern

Wer ein echt dänisches Schmuckstück mit nach Hause nehmen möchte ist bei Gitte Dyrberg/und Henning Kern richtig. Die beiden Designer arbeiten seit 1990 an ihrer gemeinsamen Schmucklinie, die die unverkennbare skandinavische Formensprache mit dänischer Tradition kombiniert und an moderne Trends anpasst. Glamourös, extravagant, mutig, wunderbar. Der Schmuck von Dyrberg/Kern ist nichts für graue Mäuse. Falls sich doch ein Mäuschen dran vergreift? Dryberg/Kern schenkt zum Geschmeide Präsenz und Persönlichkeit dazu.

Weitere Angebote

Die Hauptstadt Dänemarks beherbergt etwa 530.000 Einwohner auf einer Fläche von 88,25 km². Sie liegt auf Seeland, der größten Insel Dänemarks, im Südosten des Landes und ist eine der bedeutendsten und meistbesuchten Städte Nordeuropas.